beitrag von Karwan Baschi | Paules Blog

1000 Blank White Cards

Seit nunmehr knapp zehn Minuten scheitere ich daran, eine Einleitung zu formulieren, die ohne Magic: The Gathering auskommt. Es klappt nicht. Wer in den 90ern zur Schule gegangen ist und wenigstens zwei Nerds in seiner Umgebung hatte, kennt das Spiel wenigstens vom Sehen. Es ging dabei um bunte Karten, Tauscherei und immer wieder irgendwas mit […]


beitrag von overdose

dumm, dümmer, rote fahne

auf der website der„roten fahne“ ist auch ein bericht zum gestrigen club voltaire-spektakel veröffentlicht. er fasst sehr schön das paranoide weltbild seines schreibers zusammen. schon die überschrift ist sehr hübsch: „Das Imperium schlägt zurück – und schickt seine neue SA“. er schreibt, dass die veranstaltung „angegriffen“ worden wäre, elias davidson wäre auch von antideutschen […]


beitrag von overdose

kurzer bericht vom spektakel

gestern also spielte die bandbreite, eingeladen von den pathischen projektoren der arbeiterfotografie, im frankfurter club voltaire. der einladung zur veranstaltung folgten wohl so ca. 80 leute, größtenteils das typische hip-hop-publikum, also ältere menschen. böse könnte man sagen, es handelte sich um einen ausflug des altersheims raf-sympathisantensumpf. aber damit würde dem raf-sympathisantensumpf unrecht getan, so debil […]


beitrag von Karwan Baschi | Paules Blog

Tausend Blankokarten

Wer erst zu wenig schläft, im Anschluss zu lange arbeitet, danach dann noch beim Kochen zuschaut und wegen des vorzüglichen Geschmacks ein oder zwei Äonen bei der Nahrungsaufnahme verweilt, kommt nicht mehr dazu, sein Cthulhu-Abenteuer in den Traumlanden zu leiten. Dummerweise kann er am Tag danach dann auch nicht darüber schreiben, obwohl er ein verwaistes […]


beitrag von Deutschland von der Karte streichen.

Wenn die Rettung ausbleibt.

Für M.
Einleitung
“Erst wenn es [der Frau] eines Tages möglich sein wird, in ihrer Stärke und nicht in ihrer Schwäche zu lieben, nicht um sich zu fliehen, sondern um sich zu finden, nicht um sich aufzugeben, sondern um sich zu behaupten, wird die Liebe für sie wie für den Mann eine Quelle des Lebens und keine […]


beitrag von overdose

es wird immer besser

wie schön, dass sich das potentielle publikum der veranstaltung am freitag im club voltaire eifrig zu wort meldet. bei jürgen elsässer, der die „linke sa“ stoppen möchte toben sie sich im sinne ihres volksinitiativenführers fröhlich aus. der club voltaire sei „insbesondere in der Person seines Vorsitzenden, von den Israelischen Propagandisten der Hasbara unterwandert und ferngesteuert“ […]


beitrag von Gruppe Morgenthau

Hitler hat gewonnen.

An das Fritz Bauer-Institut und die Frankfurter Anti-Israel-Lobby Dass die Überlebenden der Shoah und ihre Nachfahren alleine durch ihre Existenz an die Verbrechen der Deutschen und ihres Staates erinnern, nimmt man ihnen hierzulande übel. Zu  stark ist das Bedürfnis nach Identifikation gerade mit den gesellschaftlichen Institutionen, die den Einzelnen um die Möglichkeit seiner individuellen Entfaltung betrügen. Es


beitrag von Gruppe Morgenthau

Hitler hat gewonnen.

An das Fritz Bauer-Institut und die Frankfurter Anti-Israel-Lobby Dass die Überlebenden der Shoah und ihre Nachfahren alleine durch ihre Existenz an die Verbrechen der Deutschen und ihres Staates erinnern, nimmt man ihnen hierzulande übel. Zu  stark ist das Bedürfnis nach Identifikation gerade mit den gesellschaftlichen Institutionen, die den Einzelnen um die Möglichkeit seiner individuellen Entfaltung betrügen. Es

(More)…


beitrag von AUGENZUPPLER ... reloaded

Die Wahl ist gelaufen

Die neuesten Propagandavideos der Islamisten haben zu einem weiteren Sicherheitsring um das Oktoberfest oder die Fanmeilen zum Tag der Einheit geführt. In den 70igern habe ich ja auch öfters in Gewehrläufe schauen dürfen,damals waren die Sicheitskräfte auf der Suche nach RAF-Leuten. Heute werden schlechte Videoschauspieler aus dem Internet gesucht. Anstatt auf die Bevölkerung flächendeckend Knarren […]


beitrag von Karwan Baschi | Paules Blog

Das Wetter

Nach zwei Romanen und vier Kurzgeschichten, scheint Sir Arthur Conan Doyle schlagartig aufgefallen zu sein, dass seine Sherlock Holmes Erzählungen vielleicht doch ein kleines bisschen was flavor vertragen könnten. Oder aber – wohlwollender spekuliert – es war Dr. Watson ein wenig schwer ums Herz, als er Die fünf Orangenkerne zu Papier brachte. (Sagt man ja […]


beitrag von sinistra.copyriot.com

ES GEHT VORAN!

[Deutschlands Rolle in der Rekonfiguration des Nationalen in Europa]

erschienen in: phase 2 (33)

»Sie begraben ihre Toten
Und schauen dich groß an
Was gibt es hier denn noch zu tun?
Am besten weiterfahren!«
(Turbostaat – Haubentaucherwelpen)

E…


beitrag von ugly dresden

Die volle Bandbreite: verhindern!

Zur Verhinderung einer Veranstaltung der “Arbeiterfotografie” mit der sattsam bekannten antisemitischen HipHop Combo “Die Bandbreite” im Frankfurter Club Voltaire rufen zur Zeit verschiedene Frankfurter Gruppen, unter anderem das Cafe Exzess, faites votre jeu und das IvI auf.

Dem vorausgegangen ist bereits ein Text des “1.Vorsitzenden” des Clubs Andreas Weibel. Den Aufruf, in dem es unter anderem ganz richtig heisst: 

“…was hier oberflächlich als die musikalische Spielart angeblich linker Inhalte verkauft werden soll, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als die Reproduktion antisemitischer und antiamerikanischer Sterotype und das Schüren homophober Ressentiments. Auch vor der Relativierung des Nationalsozialismus schreckt »Die Bandbreite« in ihren Liedern und bei Ihren Auftritten nicht zurück.” (…) 

Bis heute hat »Die Bandbreite« nicht einmal im Ansatz eine Auseinandersetzung mit den kritisierten Inhalten erkennen lassen. Die beschriebenen Ressentiments und Denkmuster nutzen sie ganz bewusst zur Vermittlung ihrer Botschaften. Damit stehen sie den Inhalten einer fortschrittlichen, emanzipatorischen Linken antagonistisch gegenüber. Veranstalter_innen und Veranstaltungsorte, die Antisemitismus, Antiamerikanismus, Homophbie und der Relativierung des Nationalsozialismus nicht tolerieren dürfen einer solchen Band kein Forum bieten.

…gibt es hier als pdf.  

Mehr Infos gibt es unter anderem bei Reflexion: Arbeiterfotographie vs. Israel 

(Bildmitte: “Bandbreite” Frontschwein Marcel “Wonja” Wojnarowicz, im Dienst der “Aufklärung”.)

Comments + news not only about Dresden,Frankfurt a.M. & Germany at it`s worst.

beitrag von ugly dresden

Die volle Bandbreite: verhindern!

Zur Verhinderung einer Veranstaltung der “Arbeiterfotografie” mit der sattsam bekannten antisemitischen HipHop Combo “Die Bandbreite” im Frankfurter Club Voltaire rufen zur Zeit verschiedene Frankfurter Gruppen, unter anderem das Cafe Exzess, faites votre jeu und das IvI auf.

Dem vorausgegangen ist bereits ein Text des “1.Vorsitzenden” des Clubs Andreas Weibel. Den Aufruf, in dem es unter anderem ganz richtig heisst: 

“…was hier oberflächlich als die musikalische Spielart angeblich linker Inhalte verkauft werden soll, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als die Reproduktion antisemitischer und antiamerikanischer Sterotype und das Schüren homophober Ressentiments. Auch vor der Relativierung des Nationalsozialismus schreckt »Die Bandbreite« in ihren Liedern und bei Ihren Auftritten nicht zurück.” (…) 

Bis heute hat »Die Bandbreite« nicht einmal im Ansatz eine Auseinandersetzung mit den kritisierten Inhalten erkennen lassen. Die beschriebenen Ressentiments und Denkmuster nutzen sie ganz bewusst zur Vermittlung ihrer Botschaften. Damit stehen sie den Inhalten einer fortschrittlichen, emanzipatorischen Linken antagonistisch gegenüber. Veranstalter_innen und Veranstaltungsorte, die Antisemitismus, Antiamerikanismus, Homophbie und der Relativierung des Nationalsozialismus nicht tolerieren dürfen einer solchen Band kein Forum bieten.

…gibt es hier als pdf.  

Mehr Infos gibt es unter anderem bei Reflexion: Arbeiterfotographie vs. Israel 

(Bildmitte: “Bandbreite” Frontschwein Marcel “Wonja” Wojnarowicz, im Dienst der “Aufklärung”.)

Comments + news not only about Dresden,Frankfurt a.M. & Germany at it`s worst.

beitrag von ugly dresden

Die volle Bandbreite: verhindern!

Zur Verhinderung einer Veranstaltung der “Arbeiterfotografie” mit der sattsam bekannten antisemitischen HipHop Combo “Die Bandbreite” im Frankfurter Club Voltaire rufen zur Zeit verschiedene Frankfurter Gruppen, unter anderem das Cafe Exzess, faites vo…


beitrag von Karwan Baschi | Paules Blog

buttons.

Auch wenn ich sie praktisch nie trage, bin auch ich im Besitz solcher Meinungsplättchen. (Ich hatte auch zu Lebzeiten der handtellergroßen Variante  schon drei Stück: »Mein Freund ist Ausländer«, »Gorleben soll leben« und »I ♥ Die Ärzte«) Jetzt habe ich ein paar zusammen gesucht, weil das schnieke Ding von nebenan in der Post war und […]


beitrag von Deutschland von der Karte streichen.

Notizen zu Adornos Liebesbegriff

Adorno und die Liebe
Im Folgenden sollen zwei sich im ersten Augenblick scheinbar widersprechende Kapitel aus Adornos Minima Morlia wiedergegeben und gegenüber gestellt werden, um im Endeffekt auf Adornos Begriff der Liebe zu kommen. Anschließend werden vor diesem Hintergrund verschiedene Konzepte von Poly- und Monoamorie diskutiert.
Beim ersten Kapitel handelt es sich um „Moral und Zeitordnung“. In […]


beitrag von Deutschland von der Karte streichen.

Frieden, Freiheit und Bürgerrechte wählen! – Für eine Politik, die dem Volk nützt.

Es wird zwar noch eine Weile dauern, bis hier wieder eine regelmäßige Aktualisierung einkehrt, allerdings habe ich mich entschlossen, aus gegebenem Anlass zumindest das Manuskript eines Vortrages zu den anstehenden Wahlen zu veröffentlichen.

„Der Mittelmensch, der Bürger, der aus der Not seiner Wesensgleichheit mit all seinen Mitmassenmenschen eine Tugend herleitet, hat gleichwohl das starke, seelische […]