beitrag von Schlamassel Muc

Bundesinnenminister hört den Schuss nicht

Das „Münchner Bündnis gegen Antisemitismus“ ist eine Tarngruppe der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“. Seit das bekannt ist, schwinden der zwielichtigen Facebookgemeinschaft die Mitglieder und sie dampft auf einen harten Kern aus Geert Wilders-Fans zusammen. Einer der letzten Verirrten nahm jetzt den Hut: Bundesinnenminster Hans-Peter Friedrich.

Letzte Reihe unten: Der Bundesinnenminister sowie Florian Herrmann (CSU Freising) […]


beitrag von Schlamassel Muc

Fehlstart des Jahres

Ein großer Wurf sollte es werden, als sich der bayerische Ableger der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ vor etwa einem halben Jahr gründete. Vor wenigen Tagen kündigten zahlreiche Mandatsträger diverser Landesverbände ihre Mitgliedschaft, unter anderem auch der gesamte bayerische Vorstand. Die Partei ist ziemlich am Ende.

Christian Jung, noch entschlossen, Foto a.i.d.a., Juni 2011
Eine albern wirkende […]


beitrag von Schlamassel Muc

Horrorshow im Hofgarten

Ein Aufmarsch der „Ordensgemeinschaft der Ritterkreuzträger“ und der „Burschenschaft Danubia“ – Seit‘ an Seit‘ mit Polizei und Bundeswehr. Und mittendrin der bayerische Innenminister. Ein gruseliger Bericht der antifaschistischen Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München:

Burschenschafter vom“Kameradenkreis“ und Bundeswehr: Bildquelle, a.i.d.a. archiv
Bei einer vom „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ mitinitiierten Veranstaltung zum Volkstrauertag kam es am Sonntag den 13. […]


beitrag von Schlamassel Muc

Antifascism made in Munich

Letztes Wochenende marschierten Neonazis trotz Verbot durch München. Die Gremien der Stadt zogen beim Kräftemessen mit dem rassistischen Mob wieder einmal den Kürzeren. Die antifaschistische Arbeit der Stadtverantwortlichen ist lustlos, unkreativ und manchmal sogar deutlich neben der Spur.

Intifada-Bordin setzte sich durch – gegen einen harmlosen Widerstand
Nun konnte das Konglomerat aus Neonazis doch am Samstag demonstrieren […]


beitrag von Schlamassel Muc

John Rabe – der gute Nazi

Deutschland hat einen neuen Helden! 2009 kam der Film „John Rabe“ in die Kinos. Es war die teuerste deutsche Produktion aller Zeiten. Den bayerischen Filmpreis hat das Werk gewonnen, auf der Berlinale wurde auch gejubelt. Der Zweiteiler läuft Montag Abend im ZDF an. Was der Film nicht zeigt, von Caspar Schmidt

Tritt der Regisseur Florian Gallenberger […]


beitrag von Schlamassel Muc

Die Genossen vom rechten Rand

Ende Oktober 2011 soll auf dem Parteitag der Linkspartei ein neues Parteiprogramm beschlossen werden. Die eingereichten Änderungsanträge der Mitglieder stapeln sich bisweilen in der Parteizentrale. Der linke Ortsverband Marsberg hätte das Programm gerne etwas deutsch-nationaler.

Zur Einstimmung spricht der Nationalbolschewist Paetel, 1933: „Wir bekennen uns zum Volk als der artgemäßen Kulturgemeinschaft im Gegensatz zur volkszersetzenden […]


beitrag von Schlamassel Muc

Das Watchblog zur Süddeutschen positioniert sich

Das Blog suedwatch.de ist beliebt aufgrund seiner kritischen Beiträge zur Israel-Berichterstattung der SZ. Doch dominieren vermehrt rechtspopulistische Inhalte das Portal. Jetzt trat suedwatch.de dem „Münchner Bündnis gegen Antisemitismus“ bei – einer Tarnorganisation der randständigen Partei „Die Freiheit“.

Wenn es um Israel geht, ist die SZ seit Jahren eine Garantin für polemische und zu Israels […]


beitrag von Schlamassel Muc

Eine schrecklich christliche Familie

Teile der Neuen Rechten in Deutschland gebaren sich israelsolidarisch. Auch der Massenmörder Breivik solidarisiert sich in seiner Kreuzritter-Schrift mit Israel, das er für die Speerspitze im „Kampf gegen den Dschihad“ hält. Diese Einschätzung ist weder realistisch noch Israel sonderlich hilfreich. Aber auch seine Einstellung gegenüber Jüdinnen und Juden ist im Kern antisemitisch, wie sein pathologisches […]


beitrag von Schlamassel Muc

Gipfeltreffen der Israel-Experten

Diesen Mittwoch stellte Klaus Ernst den Entwurf des neuen Parteiprogrammes der Linkspartei in Münchnen vor. Die rechtspopulistische Partei „Die Freiheit“ fühlte sich dazu aufgerufen, vor Ort eine Mahnwache „gegen den Antisemitismus der Linkspartei“ abzuhalten.

Berührungsängste scheint er nicht zu kennen, der frisch gekürte Generalsekretär der neuen „Bürgerrechtspartei“ mit dem abgedroschenen Namen „Die Freiheit“. Wie auf dem […]


beitrag von Schlamassel Muc

Surprise, surprise: ein Gärtner im Garten

Vor wenigen Tagen gründete sich der bayerische Ableger der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ im beschaulichen Unterhaching. Als Landesvorsitzender wurde der Beamte Christian Jung gewählt, der seit 2004 beim Münchner Kreisverwaltungsreferat – Fachbereich „Ausländerwesen“ – offiziell für „aufenthaltbeendende Maßnahmen“ zuständig war. Die Stadt zeigt sich nun empört. Dabei ist Jung für die Stelle genau der […]


beitrag von Schlamassel Muc

Münchens Konservative Revolution

Wer in München Subkultur sucht, hat es es schwer. In Zukunft könnte es unmöglich sein, überhaupt noch etwas zu finden.

Seit Samstag geschlossen: Ausblick vom Klositz des vegetarischen Lokals „Kopfeck“.
Subkultur hat nicht unbedingt etwas mit Kritik am sogenannten Mainstream und noch weniger mit einer Kritik an der Gesellschaft zu tun. Besser als beim „Pogo-Tanz“ kann man […]


beitrag von Schlamassel Muc

Veranstaltungshinweis: Wir bleiben Kameraden

Im vierten Seminar der Reihe befasst sich das DGB-Bildungswerk mit dem Thema Arbeiterinnen- und Arbeiterbewegung im Faschismus. Behandelt werden Themenstellungen, aus denen sich das Verhältnis der Nazis zu den abhängig Beschäftigten und ihren gewerkschaftlichen und politischen Organisationen ergibt.

Klassenkampf gelöst – Spuk vorbei. Foto: Jüdisches Museum Berlin
Die Nazis unterstellten in ihren wirtschaftspolitischen Vorstellungen eine prinzipielle Interessenharmonie […]


beitrag von Schlamassel Muc

Antisemitismus von rechts

Linker Antisemitismus, der heute vorrangig durch leidenschaftliches herunterbeten antizionistischer Positionen und Lifestyles ausgelebt wird, wurde inzwischen in weite Teile der bürgerlichen Gesellschaft exportiert. Doch auch der Antisemitismus von rechts hat eine neue Qualität erlangt und schraubt sich gen Mitte – ebenso in München.

Der frühere NPD-Kader Hayo Klettenhofer (rechts im Bild)
Martin Wiese ist seit […]


beitrag von Schlamassel Muc

Veranstaltungshinweis: Saul Friedländer kommt!

Am 27.02. stellt Saul Friedländer sein neues Buch „Pius XII. und das Dritte Reich. Eine Dokumentation“ im Literaturhaus vor. Ein guter Grund, die sonntägliche Tatortrunde zu canceln.

Es gibt Bücher, die schrauben sich ins Gehirn. Die Kritik der politischen Ökonomie von Karl Marx ist so eines. Eine Ware ist nach der Lektüre nicht mehr die […]


beitrag von Schlamassel Muc

Ausweitung der Arschgeigen-Zone

In den Räumlichkeiten des großen städtischen Kulturzentrums Gasteig konnte am 17.01.2011 die Redaktion des extrem rechten Magazins Sezession einen Abend gestalten. Auf dem Podium fanden sich die Publizisten Götz Kubitschek und Alexander Kissler ein. Ein parteiisches Protokoll des Abends.

Passend: Georg Elser Gedenktafel vor dem Münchner Gasteig
Trachtler, Sudetendeutsche, ehemalige Wehrmachtsangehörige, Burschenschafler und ähnliche […]


beitrag von Schlamassel Muc

„Die Junge Freiheit ist ein legitimer Teil des Meinungsspektrums“

Schwer zu entscheiden, was einen mehr aufgebracht hat gegen die große Süddeutsche Zeitung: dass sie am ersten Oktober-Wochenende eine viertel-seitige Anzeige der neurechten Jungen Freiheit veröffentlicht hat oder wie sie mit der Kritik daran umgegangen ist. Ein gepfefferter Kommentar von Friedrich Burschel

Der Protest einer offenbar doch nicht unerheblichen Zahl von SZ-Leserinnen und Lesern richtete sich […]


beitrag von Schlamassel Muc

Die Hermann-Göring-Gedächtnishalle im Jagd- und Fischereimuseum zu München

Die Liste seiner Vergehen ist ellenlang und ohne Beispiel. Der Chef der Gestapo hat die ersten Konzentrationslager und die „Endlösung der Judenfrage“ offiziell in Auftrag gegeben. Hermann Göring war ein ausgemachter Nazi und ein Menschenjäger. Doch nicht nur Menschen, so manch einem Hirschen hat er auch nachgestellt – wofür Göring noch heute im Münchner […]