disclaimer: es handelt sich um einen aggregierten/gespiegelten/archivierten beitrag einer externen website. für die inhalte sind die externen autorInnen verantwortlich.


beitrag von Basisbanalität

Sahra und die toten Juden – Anmerkungen zum deutschen Gedenken

Vergangenen Mittwoch hielt der israelische Staatspräsident Schimon Peres anlässlich des 65. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz eine Rede vor dem deutschen Bundestag. Am Ende der Ansprache blieben Medienberichten zufolge die Abgeordneten Sevim Dagdelen, Christine Buchholz und Sahra Wagenknecht (alle Linkspartei) demonstrativ sitzen, während sich der Rest des Bundestages zum Applaudieren von den Stühlen erhob. Wagenknecht veröffentlichte nun eine Stellungnahme, die zwar kurz ist, aber dennoch so manches darüber preisgibt, wie die Lust der Deutschen am Gedenken mit gleichzeitiger Verweigerung für die Probleme der Gegenwart einhergeht.