disclaimer: es handelt sich um einen aggregierten/gespiegelten/archivierten beitrag einer externen website. für die inhalte sind die externen autorInnen verantwortlich.


beitrag von classless Kulla

Jungle World vs. Johannes Thumfart

So, jetzt bitte gegebenenfalls noch mal die Aussagen über die Jungle überdenken! In der neuen Ausgabe nimmt nämlich – wie erwartet – Cord Riechelmann die unsäglichen Besprechungen Thumfarts von “Der kommende Aufstand” auseinander:

>>Zwei Dinge sind hier von Bedeutung. Zum einen: Schmitt war eine Zeit lang Nazi und nie ein Demokrat. Das Problem daran ist nur: Das ist weder neu noch bestreitet das heute irgendjemand. Und zum Zweiten: In »Der kommende Aufstand« wird der Begriff vom »Ausnahmezustand« exakt in der Bedeutung benutzt, die Walter Benjamin ihm gegeben hat. Carl Schmitt kommt im ganzen Text nicht vor, weder explizit noch implizit. Die Behauptung des Neuen Dietzgen, das Manifest stütze sich auf die »Theorien des Nazijuristen Carl Schmitt«, ist also falsch. (…)

Der Neue Dietzgen hingegen bezeichnet in der Taz das Vorgehen der französischen Behörden gegen die mutmaßlichen Verfasser von »Der kommende Aufstand« als »zwar verfahrensmäßig skandalös, aber inhaltlich nicht ganz un­berechtigt«. Das ist der Blick eines Geistesstaatsanwalts. Aber vom Text selbst hält das natürlich auch niemanden ab.<<

Cord Riechelmann: Ein Feuer auf die Erde zu bringen