beitrag von Ferne Welten

Disco, KZ & DDR-Familie

Heute fahren deutsche Sozialisten im Sommer auch gen Farkha, um den antisemitischen Kampf gegen Israel mit hohen Geldsummen zu unterstützen. Früher ging es für den Nachwuchs vor allem in die DDR. Im postnazistischen Nachkriegsdeutschland, in… Mehr


beitrag von Audioarchiv

Der 17. Juni 1953

Arbeiteraufstand oder Volksaufstand?
Kürzlich hat sich wieder der Aufstand vom 17. Juni 1953 in der DDR gejährt. Die Geschichte der mit diesem Datum verbundenen Ereignisse ist seit jeher Gegenstand einer Deutungsschlacht: Volksaufstand zur Wiedervereinigung Deutschlands, antikommunistischer Putschversuch, sozialdemokratisch orientierte Streikbewegung oder post-nationalsozialistische Zusammenrottung – so lauten verschiedene Deutungen. Als Teil der Geschichte des Staatssozialismus und der […]


beitrag von bak-shalom.de

Mitschnitt des Vortrags “Antisemitismus, Rassismus und Neonazismus in der DDR. Zur notwendigen Selbstkritik des Antifaschismus” von Harry Waibel in Stuttgart

Einst waren sie Staatsgeheimnis, bis heute werden sie verleugnet und verdrängt: Mittlerweile sind über 8000 neonazistische, rassistische und antisemitische Propaganda- und Gewalttaten in der DDR belegt. Seit 1990 gab es über 250 Tote und tausende Verletzte durch rechte Gewalttaten und die Täter kommen, gemessen an der Einwohnerzahl, im Verhältnis 3:1 aus dem Osten. Die antifaschistischen Kräfte vermochten bisher nicht, auf diese Entwicklung nennenswerten Einfluss zu nehmen. Höchste Zeit für Selbstkritik antifaschistischer Theorie und Praxis.


beitrag von Audioarchiv

Wendefokus. Gespräche zum Scheitern des real existierenden Sozialismus

Nachdem wir bereits auf die Sendungen von Radio Glasnost verwiesen haben; ein weiterer Beitrag, der die Frage aufwirft, warum und wie ein Gesellschaftsprojekt, das sich die menschliche Emanzipation von allen Verhältnissen, in denen „der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtetes Wesen ist“ (Marx), auf die Fahnen geschrieben hatte am Ende für den […]


beitrag von SonntagsGesellschaft

Letzter Mittwochsartikel: Die bequeme Rede vom Unrechtsstaat

Eine deutsche Debatte, die ohne einen einzigen Gedanken auskommt… Wenig so dumm wie diese immer wiederkehrende Debatte über die DDR als Unrechtsstaat. Möchte man sagen. Aber die Dummheit hat System, das Geschwätz über Putinversteher folgt ebendiesem, ebenso übrigens die Ablehnung einer Aufweichung des dreigliedrigen Schulsystems. Man stelle sich vor: “Wenn ich gegen Kasparow spiele” sagte […]


beitrag von Audioarchiv

Radio Glasnost. Historische Aufnahmen der (linken) DDR Opposition.

Es sind historische Dokumente, mit deren Hilfe einmal mehr der Frage nachgegangen werden kann, warum und wie ein Gesellschaftsprojekt, das sich die menschliche Emanzipation von allen Verhältnissen, in denen „der Mensch ein erniedrigtes, ein geknechtetes, ein verlassenes, ein verächtetes Wesen ist“ (Marx), auf die Fahnen geschrieben hatte am Ende für den einzelnen Menschen selbst ein […]


beitrag von Im Kopf Lokalisation

disappeared

(disappeared/demolished building, Riebeckplatz Halle/Saale some years ago)Einsortiert unter:über-denken, das leben in der stadt, Foto/Bild, light pollution, normal vs. strange, pic of the day, this was communism Tagged: abriss, ddr, demolished, halle/Saale, hochhaus, riebeckplatz, staatssozialismus


beitrag von Audioarchiv

Die Widersprüche zuspitzen – Über Thomas Brasch

Ein Feature von Radio Corax erzählt von einem Dichter, Schriftsteller, Film- und Theatermacher, dem es Vergnügen bereitete, Gedanken schärfer zu denken, weiterzugehen: Thomas Brasch. Hier der Direktlink.
Tags: DDR, Feature, Kommunismus, Literatur, Radio Corax, thomas brasch


beitrag von Im Kopf Lokalisation

Gentrifizierung in Berlin (Ost) 1960er

Bildunterschrift: Die Friedrichsgracht zwischen Fischerstraße und Spittelmarkt während der Neugestaltung der Fischerinsel. Die alten Wohnhäuser am Wasser wurden inzwischen abgebrochen. (aus DDR-Bildband, 1960er Jahre) Einsortiert unter:das leben in der stadt, normal vs. strange, this was communism Tagged: berlin, ddr, gdr, gentrifizierung, plattenbau


beitrag von Im Kopf Lokalisation

Mein Mann, meine Frau & die Seife

  Werbung für Seife aus Riesa (Konsum-Seifenfabrik) aus einem Heftchen welches zu DDR-Zeiten erschien und auf charmante Weise Geschlechter-Gleichheit praktiziert:“Ich stelle vor: Mein Mann.”“…sieht meine Frau nicht reizend aus? […] Konsum-Seifenfabrik Riesa”Einsortiert unter:Foto/Bild, kleinigkeiten-über-denken, pic of the day, this was communism Tagged: ddr, emanzipation, konsum-seifenfabrik, riesa, riwa feinseife


beitrag von SonntagsGesellschaft

Die DDR und ihre Zeitzeugen

Bemerkungen zu einem Vortrag von Rainer Eppelmann über den 17. Juni 1953 Aus beruflichen Gründen durfte ich zuletzt Rainer Eppelmann zuhören, DDR Bürgerrechtler, Gründer des Demokratischen Aufbruch, und als evangelischer Pastor Veranstalter der Bluesmessen. Als Aktivist hat sich Eppelmann, der 1980 aufgrund seines Engagements ermordet werden sollte, sicher verdient gemacht. Was er für die Wahrung […]


beitrag von Audioarchiv

Der Karl Marx der Musik, die Denunzianten-Lady und der gefährlichste Terrorist der Welt

Die Eislers – eine Ausnahmefamilie
Auf der Homepage des ORF steht unter diesem Titel ein sehr hörenswertes Audio-Feature zum Anhören zur Verfügung. Es handelt von den Geschwistern der Eisler-Familie Gerhart und Ruth Eisler (beide Gründungsmitglieder der Kommunistischen Partei Österreichs, dieser später strammer Komintern-Funktionär, letztere später linksradikale Abweichlerin, dann glühende Anti-Kommunistin) sowie Hanns Eisler (Schönbergschüler, experimenteller Komponist […]


beitrag von bubi zitrone

links (1.juli 2011)

heute gibt es ausschließlich Veranstaltungshinweise:
Im Rahmen der Ausstellung “Das hat’s bei uns nicht gegeben! – Antisemitismus in der DDR” sind für den 1. und 8. Juli die zwei letzten Workshops des “Pädagogischen Arbeitskreis gegen Antise…


beitrag von bubi zitrone

NOXE: Various links of dr0fn0thing

NOXE: Various links of dr0fn0thing: noxe:

Superfemmes Rathausgalerie München 2010 Doku/Blog http://t.co/B3iQ0FI
Madeleine Morris / BBC : India’s Microcredit Meltdown http://t.co/EOPDhJ4
YouTube – A recording session with Igor Stravinsky (The Soldi…


beitrag von classless Kulla

Nein, nein…

>>Noch habe es nirgendwo auf der Welt Kommunismus gegeben. “Auch nicht in der DDR. Wir waren unterwegs zum Sozialismus, mehr noch nicht.”


beitrag von Audioarchiv

Wie kapitalistisch war der Sozialismus?

Am 10.11.2010 hielt Rüdiger Mats im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Das Ende des Kommunismus« der Gruppe Inex einen Vortrag über die Ökonomie des Realsozialismus. Er gibt einen Überblick über die Phasen der ökonomischen Entwicklung in der Sowjetunion, geht vor Allem auf die Neue Ökonomische Politik (NEP) ein und skizziert die Probleme der Produktion in der DDR. […]


beitrag von Reflexion

Das unsichtbare Visier.

In der Tageszeitung „Junge Welt“ fand sich in diesen Tagen eine Huldigung der DDR-Serie „Das unsichtbare Visier“. Eine Serie, in der die Arbeit der MitarbeiterInnen des Ministeriums für Staatssicherheit in den schillerndsten Farben geschildert wird. In den ersten Folgen ist ein junger Armin Mueller-Stahl als Agent Bredebusch zu sehen, der sich in „Faschisten-Organisationen“ einschleicht […]


beitrag von classless Kulla

Da sind wir aber immer noch

Zu einer der am häufigsten gestellten Fragen überhaupt:>>Auch nach 20 Jahren deutscher Einheit empfinden sich laut einer Studie Ost- und Westdeutsche noch nicht als ein Volk. Am deutlichsten spiegelt sich das (…) in Berlin.


beitrag von Audioarchiv

Marx-Woche beim Hörsaal

Der Hörsaal hat im Mai ausgerechnet den Bundesparteitag von Die Linke zum Anlass genommen, alte Vorträge über Karl Marx zu senden.

In der ersten Sendung kamen Hannah Arendt und Franz Borkenau zu Wort. Erstere mit dem Vortrag »Von Hegel zu Marx« (1953), letztgenannter mit einem Beitrag zum Weg »Von Marx zu Lenin« (1956).
Download
In der […]