Getagged: Heidegger

SonntagsGesellschaft

Armer Heidegger, von Freunden verraten …

… und nur von Kritikern noch ernstgenommen. Es scheint die Diskussion um Heideggers Antisemitismus ist noch nicht ganz abgeschlossen. In einem bemerkenswert klaren Artikel in der Zeit setzt sich Eggert Blum mit den Vertuschungen rund um den Nachlass auseinander und weist darauf hin, was wir vor der Publikation der schwarzen Hefte schon alles hätten wissen […]

Schwerer Sand

Martin, Brecht, die Indianer, Hühner KZs und Siedlerkinder*

Oh Lord, war das ein Tag gestern (30. 6.). “Martin Heidegger hat kurzzeitig aus falscher Erwartung heraus mit dem Dritten Reich sympathisiert, seine Fehler dann aber korrigiert. Den Antisemitismus des Dritten Reichs hat er nie geteilt ” mit diesen Wort lud das Institut für Philosophie der Uni Kassel am 30 Juni zu einem Vortrag von […]

SonntagsGesellschaft

Was ist “geistiger Antisemitismus” und warum (zur Hölle!) ist er entschuldbar???

Die Schwarzen Hefte Martin Heideggers werden nichts offenlegen, was man nicht hätte wissen können (vgl. meine früheren Aufsätze zum Thema I, II, III) Heidegger hat häufig von der Weltlosigkeit des Judaismus gesprochen (…) Aber er geht noch darüber hinaus. Die Juden sind für ihn nicht nur heimatlos, sondern auch “weltlos” . Damit rangieren sie sogar […]

SonntagsGesellschaft

Heideggers Nationalsozialismus im Lichte seiner Philosophie II

Nach Adorno, Dornis, und Faye. Eine Handreichung. Im ersten Teil wurde der Zusammenhang zwischen Heideggers Sein und dem Wert dargestellt. Das Mit-Sein wurde als Volk expliziert, dessen Sein der Staat sei. Klar wurde, dass dieses Volk nicht das Staatsvolk des Liberalismus, sondern ein vorgeordnetes, metaphysisches ist, das durch die Gemeinschaft von Blut und Rasse definiert […]

SonntagsGesellschaft

Heideggers Nationalsozialismus im Lichte seiner Philosophie I

Nach Adorno, Dornis, und Faye. Eine Handreichung. Einleitendes: Wie kaum eine andere Philosophie hat ausgerechnet die Martin Heideggers ihren Siegeszug in der westlichen Welt angetreten. Ihrer bedienen sich deutsche Revanchisten ebenso wie der französische Poststrukturalismus, insbesondere Jacques Derrida, und der daran anschließende Feminismus in der Tradition Judith Butlers. Das Denken in der Folge Heideggers ist […]

Audioarchiv

Roger Behrens: Versuche einer kritischen Radiopraxis

Er hielt Rundfunkvorträge, nahm an Gesprächsrunden1 teil, diskutierte im Fernsehen über Fragen der kritischen Theorie, bediente sich des Rundfunks, um im Sinne der Erziehung zur Mündigkeit mit politisch – philosophischen Beiträgen Aufklärung zu leisten: Theodor W. Adorno. Michael Schwarz, Mitarbeiter im Adorno-Archiv, hat allein 114 Rundfunkgespräche gezählt, bei denen sich Adorno vor das Mikrophon setzte. […]

Audioarchiv

Entnazifizierung der Philosophie

Heidegger und der Nationalsozialismus
Emanuel Kapfinger und Paul Stephan (beide aus Frankfurt, u.a. Ivi) haben im Januar auf Einladung der IG Philosophie in Wien einen Vortrag über das Verhältnis Heideggers zum Nationalsozialismus gehalten. Dabei richten sie sich explizit gegen einen biographischen Reduktionismus und versuchen dieses Verhältnis an der Philosophie Heideggers selbst nachzuverfolgen.
Die historischen Fakten zeigen eindeutig, […]

Audioarchiv

Dialektik und Existenzphilosophie

Mit drei Vorträgen über Dialektik von Existenzphilosophie und westlichem Marxismus hat die Frankfurter Translib noch einmal die Reihe »Existentialism Revisited« fortgesetzt und damit einen Beitrag zu einer Debatte geleistet, die zur Zeit in einem (post-)antideutschen Umfeld ihre Wellen schlägt. Die Diskussion über das Verhältnis von Adorno und Sartre bzw. Existenzialismus und Kritischer Theorie begann zum […]

Audioarchiv

Der postmoderne Beitrag zur Barbarisierung der Gesellschaft

Während es im letzten Beitrag einen groben Überblick darüber gab, was die Postmoderne eigentlich ist, können wir uns nun der Kritik derselben widmen: Die Gruppe Monaco stellt einen Mitschnitt der Buchvorstellung des kürzlich im ça ira Verlag erschienenen Sammelbandes „Gegenaufklärung. Der postmoderne Beitrag zur Barbarisierung der Gesellschaft“ zur Verfügung, die am 17. Juni 2011 in […]

Audioarchiv

Existentialism Revisited

„Die Beschäftigung mit Camus, Sartre, Heidegger oder de Beauvoir wirft ein neues Licht auf die theoretischen Fragen, die uns bis heute nicht loslassen, weil wir im Wesentlichen nicht über sie hinaus sind. Von den gewissermaßen ewigen philosophischen Fragen abgesehen, handelt es sich um ganz konkrete Probleme kritischer Theorie“ – so lautet der Ausgangspunkt einer Auseinandersetzung […]

Audioarchiv

Der Wert und die Werte oder: die Moral in der Kritik

Gesellschaftskritik darf nicht bloß moralisch sein, möchte sie Radikalität für sich reklamieren. Denn die begriffslose Anklage der schlechten Zustände ist entweder hilflos und idealistisch, schlimmstenfalls aber personalisierend und reaktionär. Darin scheint die sog. radikale Linke sich einig und doch wird über das Verhältnis von Moral und Kritik zurecht gestritten. Hier einige Vorträge zum Thema.
1. Christine […]

dissonanz

Armer, kleiner Deutscher vs. “die Wolkenschieber des Zeitgeistes”

Dass Martin Walsers Festrede zur Eröffnung der Ernst-Jünger-Ausstellung in Marbach ausgerechnet von der Süddeutschen Zeitung einen Ehrenplatz auf der ersten Seite des Feuilletons zugewiesen bekommt, verwundert nicht weiter. Macht die SZ doch allzu oft deutlich, dass von ihr nichts anderes zu erwarten ist, als billige Reproduktion dessen, was deutscher Geist in den kluggeredeten Köpfen angeblicher […]

Audioarchiv

Ontologien des gesellschaftlichen Seins

1. Prof. Dr. Günter Figal über Edmund Husserl und Martin Heidegger.
Ein Vortrag aus der Ringvorlesung »Dichter und Denker in Freiburg« von 2007. 49 Minuten
Download: kleine Fassung via MF (17 MB); Original via Uni Freiburg (34 MB); Video via Uni Freiburg: mp4 (182 MB) oder Real Media-Stream
*Update:*
2. Bayern 2 RadioWissen: »Edmund Husserl – Der Vater der […]