beitrag von Friedensdemo-Watch

Jutta Ditfurth und Jürgen Elsässer verehren die antisemitische Terroristin Ulrike Meinhof

„Kolonisierung ist der Begriff für das, was die US-Besatzungsmacht nach 1945 in Westdeutschland gegen die Arbeiter durchgezogen hat (…) Die Besatzungsmacht trat der deutschen Bevölkerung in der Reeducation-Kampagne nicht anders gegenüber als kolonialistische Eroberer der autochthonen Bevölkerung eines besetzten Landes in der Dritten Welt.“ – Rote Armee Fraktion Das sieht auch Compact-Mitherausgeber Kai Homilius in … Jutta Ditfurth und Jürgen Elsässer verehren die antisemitische Terroristin Ulrike Meinhof weiterlesen


beitrag von Schlamassel Muc

Interim-Urteil im Münchner Antisemiten-Prozess Ditfurth gegen Elsässer

Der Prozess des Verschwörungstheoretikers Jürgen Elsässer gegen die Sozialwissenschaftlerin Jutta Ditfurth wird die Gerichte voraussichtlich in zweiter Instanz noch beschäftigten. Zwar betonte das Münchner Landgericht I beim gestrigen Prozesstag, dass es sich auch bei der Dämonisierung Israels und jüdischer Kollektive um antisemitische Facetten handeln kann: Aber ein wirklich „glühender“ Antisemit sei Elsässer nach Dafürhalten der […]


beitrag von Reflexion

Die Zusammenkunft.

Am 24.11.2012 wird die nächste Konferenz des Jürgen Elsässer im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin stattfinden. Der Veranstalter ist Herausgeber des „Compact Magazins”, in dem verschiedene Verschwörungsideologen ihre Mythen und Märchen verbreiten. Hier werden etwa die Ereignisse des 11. Septembers … Weiterlesen


beitrag von Reflexion

Marsch der Antisemiten.

Etwa 600 Antisemiten beteiligten sich in diesem Jahr am „Al Quds”–Marsch in Berlin. Es handelt sich um eine jährliche Propagandaverstanstaltung für das iranischen Regimes und seine Apologeten, die Israel mit Vernichtung bedrohen. Im Aufruf zum größten islamistischen Aufmarsch, an dem sich allerdings auch andere Israel-Hasser beteiligen, wurde zum „Widerstand der Völker” aufgerufen. Auch in diesem […]


beitrag von Reflexion

Die Gefährten des Landtagskandidaten.

Wirft man einen Blick auf die Reisegefährten des FDP-Landtagskandidaten Claus Hübscher, wird mehr als deutlich, mit wem sich der FDP-Politiker in ein Flugzeug gesetzt hat, um dem iranischen Präsidenten die Aufwartung zu machen. Es handelt sich um Verschwörungsideologen, Alt-Nazis, Antisemiten und andere obskure Gestalten, die den FDP-Politiker begleiteten.


beitrag von Reflexion

Audienz beim Antisemiten.

Zur Audienz mit dem iranischen Präsidenten Ahmadinedschad reisten nicht nur Querfrontler und Verschwörungsideologen. An der Reise beteiligte sich auch ein liberaler Politiker. Claus Hübscher ist Landtagskandidat der FDP. In Teheran traf der Delmenhorster nun auf Ahmadinedschad.


beitrag von Reflexion

Die Reise der Regime-Freunde.

In der vergangenen Woche reiste eine deutsche Reisegruppe in das Herzen des klerikal-faschistischen Mullah-Regimes. In Teheran traf man auf den Mörder, Holocaustleugner und Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad.


beitrag von Reflexion

Die Partei des Verschwörungsideologen.

Am 13. Mai 2012 wird in Nordrhein-Westfalen gewählt. Außer den bekannten Parteien treten auch verschiedenere kleinere Parteien an. Die “Partei der Vernunft” (PDV) möchte dann in den Landtag einziehen, dafür umwirbt sie fanatische Verschwörungsfans und enttäuschte FDP-Wähler.


beitrag von Reflexion

Der Aktivist.

Haupt­be­ruf­lich erstellt Jür­gen Lorenz Simon Pro­gramme, zum Bei­spiel für „Gerol­stei­ner” und für andere deut­sche Kon­zerne. In sei­ner Frei­zeit ist der „web­tecc”–Geschäfts­füh­rer in der „Occupy-Bewegung” in Bonn aktiv. Dort hetzt er gegen Menschen, die zum “grossen Teil jüdischer Abstammung” sind. Ein Porträt.


beitrag von Reflexion

Die Zusammenkunft der Querfrontler.

Nachdem eine Mail des RBB-Radiomoderators Ken Jebsen veröffentlicht worden war, verlor dieser — nach einiger Zeit — tatsächlich seinen Job. Jebsen hatte in der Mail unter anderem geschrieben, dass er wissen würde, „wer den holocaust als PR erfunden hat”. Jebsen machte hier den jüdischen Autoren Edward Bernays verantwortlich. Außerdem betrieb Jebsen, der sich an anderer […]


beitrag von Reflexion

Bye Bye Occupy!

Ein Abgesang auf die deutsche “Occupy-Bewegung”, deren große Demonstrationen und kleine Zeltlagern für Aufsehen sorgten und mit der Verschwörungsfans, deutsche Demokraten und Querfrontler gegen die angeblichen “1 Prozent” mobil machten.


beitrag von Reflexion

Die Konferenz der Anti-Europäer (II).

Anfang des Jahres 2012 veranstaltet der selbsternannte „Linksnationalist“ Jürgen Elsässer, der eine Querfront gegen „die Globalisten“ anstrebt, eine weitere Euro-Konferenz. Dieses zeitägige Event soll am 18. und 19.2.2012 im „Adlershof“ in Berlin stattfinden. Bereits im September 2010 hatte der Herausgeber des „Compact-Magazins“ eine derartige Zusammenkunft organisiert. Damals traten unter anderem Karl Albrecht Schachtschneider und […]


beitrag von Reflexion

Die Empörten und der Querfrontler.

Jung, charismatisch und redegewandt. So feiern einige deutsche Journalisten die selbsternannten Sprecher der „Occupy“-„Bewegung“, die nach ihren Märschen am 15.10.2011 überall in der Bundesrepublik campiert, um gegen die „Bankster“ zu protestieren. Das bekannteste Gesicht dieser losen „Bewegung“ ist sicherlich Wolfram Siener aus Frankfurt, der in seiner kurzen Karriere in verschiedenen Fernsehsundungen zu sehen war, die […]


beitrag von Reflexion

Elsässer & die Piraten.

Der Aufstieg der Piratenpartei, die bei den Landtagswahlen in Berlin 8,9-Prozent erreichte, beschäftigt nicht nur Politikwissenschaftler_innen, Journalist_innen und Computer-Nerds, sondern auch einen Querfrontler, der davon träumt, dass „Linke, Rechte“ und „Religiöse“ zusammenarbeiten, um „die Globalisten“ zu „schlagen“ . Es handelt sich um Jürgen Elsässer, der mit seinem „Compact“-Magazin „demokratische Linke“ und „demokratische Rechte“ vereinen möchte.
Elsässer […]