beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Reqiuem für Anfänger

„Es war die beste aller Zeiten, es war die schlimmste aller Zeiten, es war das Zeitalter der Weisheit, es war das Zeitalter der Dummheit, es war die Epoche des Glaubens, es war die Epoche des Unglaubens, es war die Saison des Lichts, es war die Saison der Dunkelheit, es war der Frühling der Hoffnung, es […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Requiem für Anfänger

„Es war die beste aller Zeiten, es war die schlimmste aller Zeiten, es war das Zeitalter der Weisheit, es war das Zeitalter der Dummheit, es war die Epoche des Glaubens, es war die Epoche des Unglaubens, es war die Saison des Lichts, es war die Saison der Dunkelheit, es war der Frühling der Hoffnung, es […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Kein Dialog mit Islamisten!

Am vergangenen Freitag berichtete die Berliner Morgenpost über eine Begegnung zwischen konservativen Moslems und „Schwulen und Lesben“ im ‚Interkulturellen Zentrum für Dialog und Bildung‘ (IZDB) im Stadtteil Wedding. Dieses langfristig vorbereitete Aufeinandertreffen war laut dem Autor Ulrich Kraetzer „eine Zumutung“ und gleichzeitig „eine große Chance“ (1).
Die Chance, die gleichzeitig auch die Zumutung darstellte, bestand darin, […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

German Kryptonite

»There is no German identity without Auschwitz.« Joachim Gauck
Germany does not compensate. No matter whether it is the Greek claim of 278 Billion Euros for war reparations, a forced loan and restitution for the Greek victims of National Socialism, or the genocide of the Herero and the Nama. In all of these cases, the German […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Gegen die Gründung eines Instituts für Islamische Theologie an der HU!

Die Neugründung eines Instituts für Islamische Theologie an der Humboldt-Universität zu Berlin ist noch nicht in trockenen Tüchern. Der unterschriftsreife Vertrag von Seiten der HU bedarf nur noch der Zustimmung durch die im Beirat vorgesehenen Islamverbände bis April; im Wintersemester 2019/2020 soll dann bereits regulärer Studienbetrieb stattfinden. Finanzielle Unterstützung darf das Institut in millionenschwerer Höhe […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Kein Applaus für Scheiße

Trotz aller Beteuerungen und vielfach gezündeter Nebelkerzen wurde die Partei der Demokratischen Union (PYD) im Jahre 2003 auf direktem Befehl der eigentlich in der Türkei beheimateten Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) gegründet. Sie ist damit der organisatorische Wurmfortsatz der separatistischen Terrororganisation. Die Filiale im Norden Syriens wird ferngesteuert aus dem Hauptquartier und hängt wie ihre Mutterpartei ideologisch […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Wie Erdbeereis im Kindermund

„Ich bin der Meinung, dass es für uns – sei es für den einzelnen, für eine Partei, eine Armee oder eine Schule – schlecht ist, wenn der Feind nicht gegen uns Front macht, denn in diesem Fall würde es doch bedeuten, dass wir mit dem Feind unter einer Decke steckten. Wenn wir vom Feind bekämpft […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Eine deutsche Homestory

Am 8. November diesen Jahres will der Berliner Kultursenator Klaus Lederer den Top10-Antisemiten Jakob Augstein in seinem Freitag-Salon besuchen. Die beiden Herren wollen „über Mindeststandards, mutige Kulturpolitik und Herausforderungen für Berlin und Europa“ diskutieren. Eigentlich erstaunlich, hatte sich doch gerade Klaus Lederer immer wieder für Israel und gegen die Boykottbewegung BDS engagiert. Doch das ist […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

German Gedenken

„Es gibt keine deutsche Identität ohne Auschwitz.“. Joachim Gauck
Deutschland zahlt keine Entschädigungen. Egal ob es sich um die Forderungen Griechenlands handelt, die sich für die Wiedergutmachung von Kriegsschäden, für einen Besatzungskredit und für die Entschädigung von NS-Opfern auf 278 Milliarden Euro belaufen, oder ob es um den Völkermord an den Herero und Nama geht. Deutschland […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Syriens Stellvertreter im Krieg.

Keine Bühne für Todenhöfer!
Am 14. November 2016 empfängt der Verleger und Chefredakteur der Wochenzeitung »Der Freitag«, Jakob Augstein, den bekanntesten Propagandisten der mörderischen Assad-Diktatur in Deutschland, Jürgen Todenhöfer, zum Gespräch. Und der öffentlich-rechtliche Sender Radio Eins überträgt das Gespräch unter dem Motto „Syrien, der ewige Stellvertreter-Krieg?“ auch noch im Radio.
Erst vor einigen Wochen wurde von […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Der Wahnsinn der Anderen

Über die Psychopathologisierung islamistischer Attentäter.
In den letzten 10 Monaten gab es fünf mehr oder minder gelungene Anschläge in Deutschland. Im Herbst letzten Jahres griff in Berlin ein Islamist eine Polizistin mit einem Messer an, woraufhin ihr Kollege den Angreifer erschoss. Der 41-jährige Iraker saß zuvor im Gefängnis, weil er gemeinsam mit Komplizen einen Anschlag auf […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Straight to Hell!

Weg mit den braunen Zonen! Weg mit der AfD!
Demonstration an Himmelfahrt (Donnerstag, 5. Mai 2016),
15:00 Uhr in Bornhagen/Thüringen.
Bornhagen ist ein Nest im Thüringischen Eichsfeld. Dort wohnt nicht nur der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke, die wohl unangenehmste Gestalt der an unangenehmen Gestalten nicht gerade armen Führungsriege der Partei. Bornhagen steht vielmehr pars pro toto für […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Der Tölva-T(r)ick.

»Vor allem von männlichen Antideutschen wurde und wird in sozialen Netzwerken wiederholt auf vermeintliche oder tatsächliche Sexismen muslimischer Männer hingewiesen und sich dann gegenseitig in Form von Likes und Shares auf die digitalen Schultern geklopft«, behauptete der Autor Jan Tölva in der linken Wochenzeitung Jungle World. Doch weder im Artikel, noch in der darauf folgenden […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

#makezoopay

Zookinder
Am 20. September 1913 kam Carla Simon zur Welt. Am gleichen Tag wurde ein Elefantenbaby im Berliner Zoo geboren und nach ihr benannt. Carla ist eines der sogenannten »Zookinder«. Eines der Kinder, deren Eltern Zooaktionäre sind und die deshalb den Zoo mit ihren Familien kostenlos besuchen dürfen. Gerade während der Zwischenkriegszeit war der Berliner Zoo […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Es ist unser Ernst!

„Es war einmal, dass die – richtige oder falsche – Idee die Massen ergreifen und begeistern mußte, um selber zur materiellen Gewalt zu werden wie 1789 oder 1917. Im Atomzeitalter, hieß die Botschaft, kommt die Geschichte ohne Ideen und ohne Massen aus – noch nie waren die Menschen so überflüssig. Kein Wunder daher, dass manche […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Den Pudding an die Wand nageln.

„Bitte hier – je nach persönlicher Vorliebe – das obligatorische Zitat von Theodor W. Adorno einsetzen.“ Theodor W. Adorno
Es ist Montagabend, im Fernsehen jagen amerikanische Ermittler-Teams, mit allen technischen Raffinessen ausgerüstet, im tausendsten Fall den fiesen Mörder. Draußen ist es dunkel und kalt. Frühling in Deutschland. Irgendwo am Horizont brennt ein gerade eröffnetes Flüchtlingsheim. In […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Willkommen im Berliner Zoo

English version see below.
Der Zoologische Garten ist der älteste Zoo Deutschlands und zugleich der artenreichste der Welt. Seine gesamte Geschichte über war er eine der größten Attraktionen Berlins und genoss weit über die Stadt hinaus einen guten Ruf. An diesem Erfolg hatten insbesondere die Berliner Juden einen großen Anteil: Von den 4000 Aktionären der Zoologischer […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Der Hauptfeind ist das eigene Land!

Antideutsche Demonstration im Rahmen der 70years-Kampagne
am Samstag den 25. April 2015 um 14:00 Uhr
Treffpunkt ist vor dem Hauptbahnhof Torgau
Es ist unfassbar: 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist Deutschland eine Weltmacht. Die versäumte Umsetzung des Morgenthau-Plans konfrontiert die internationale Weltgemeinschaft in den letzten beiden Jahrzehnten mit einem wiedererstarkten Deutschland, dass aus seinen historischen […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Und täglich grüßt das Murmeltier.

Anmerkungen zu einer ständig wiederkehrenden Farce.
„Kein Witz: Eine andere, eine solidarische Welt ist möglich – aber sie kann nur auf den Trümmern der alten Ordnung errichtet werden. Fangen wir mit dem Abriss an“ (1), ködert das kommunistische Bündnis …ums Ganze seine zahlreichen Groupies zu einer gemeinsamen Klassenfahrt nach Frankfurt am Main. Die feierliche Eröffnung des […]


beitrag von Antideutsche Aktion Berlin

Antifaschismus heute…

In Wuppertal demonstrieren autonome Hausbesetzer Seite an Seite mit dem vom türkischen Staat gelenkten Verband Ditib gegen aufmarschierende Neonazis. Mit genau jenem Verband, der die antinationalen Antifaschisten im Nachbarhaus nicht toleriert, weil die dort stattfindenden Aktivitäten ihren religiösen Frieden stören würden. Aus Angst vor der Vereinnahmung durch „islamophobe Rechte“ hat man sich aber entschieden, nicht […]