beitrag von casual nothingness

the palestinians are not the issue here

Die antisemitischen Gewaltausbrüche des Sommers zeigen einmal mehr, dass Juden in Europa nicht sicher sind1. Der Mut zur antisemitischen Gewalttat erwächst aus den heterogenen Bündnissen gegen Israel, welche bereits durch die Wahl ihrer Mittel ihren antisemitischen Charakter preisgeben. Ein einendes … Continue reading


beitrag von casual nothingness

to die in freedom

„In Victoria war Jones anwesend, der uns dann durch das schöne London in unser neues Haus brachte, 39 Elsworthy Road. Wenn Sie London kennen, es ist ganz im Norden der Stadt, nach dem Ende von Regent’s Park am Fuß von … Continue reading


beitrag von Audioarchiv

Krise und Faschismus in Europa

[This article includes one lecture in english language – look at the third caption.]
Dass die Krisen des Kapitalismus immer wieder faschistische Kräfte mobilisieren ist zur Zeit in drei europäischen Ländern besonders sichtbar: In Griechenland hat in den letzten Jahren die faschistische Partei „Goldene Morgenröte“ an Zulauf gewonnen, eine rassistische Stimmung und daraus folgende Übergriffe haben […]


beitrag von Audioarchiv

Der Antisemitismus und die Linke – Antisemitism and the Left

This post includes two presentations in english language – english descriptions you find further down (point 3 and 4). Please forgive, if there are some mistakes in the english descriptions. ¦ Zu Antizionismus und sekundärem Antisemitismus vgl. auch diesen Beitrag.
1.) Die Antisemitismusdebatte in der linken Bewegung
Peter Nowak hat am 19.09.2013 in Erfurt einen Vortrag (organisiert […]


beitrag von casual nothingness

wo ich war soll wir werden

Ein Gastbeitrag des Genossen Döhnermann über die Wiener Hasenfußfraktion der Neuen Rechten, erschienen in der aktuellen Ausgabe der Unique. „Wir wissen was wir sind und was wir nicht sind.“1 Sie versuchen mit einem Bumerang aus Dollfuß-Altbeständen postmoderner Beliebigkeit und kapitalistischer … Continue reading


beitrag von casual nothingness

Über die notwendige Militanz der Vernunft

Was 2006 galt, gilt auch heute (nicht wirklich notwendige Aktualisierungen in Kursivschrift): “Damals schrieb Karl Marx den “kategorischen Imperativ” auf, alle gesellschaftlichen Verhältnisse umzustürzen, unter denen die Gattung sich selbst widerspricht, d.h. jedweden Zustand der Herrschaft des Menschen über den … Continue reading


beitrag von casual nothingness

the grass is always browner

Was gesagt werden muss ist, dass es zur europäischen Tradition gehört, die Juden vor dem Pessach-Fest des Ritualmords anzuklagen. Früher waren es christliche Kinder, deren Blut die Juden angeblich zur Herstellung der Mazzen verwendeten, heute ist es das iranische Volk, … Continue reading


beitrag von casual nothingness

immer diese bayern

Als “Judenklub” werden die Bayern heute in der Regel nicht mehr beschimpft, aber die Ressentiments, die sich gegen sie entladen, sind dennoch von typisch antisemitischen Stereotypen durchsetzt. Man hasst den Klub, weil er erfolgreich ist und dieser Erfolg angeblich ausschließlich … Continue reading


beitrag von casual nothingness

Al-Quds-Tag in Wien

Während es in Berlin oder London mittlerweile ja durchaus zu Gegenprotesten anlässlich dieser iranischen Propagandaveranstaltung kommt gestaltet sich die ganze Angelegenheit in Wien mal wieder etwas gediegener. Ca. 250 Freunde von Hisbollah, Hamas und Konsorten zogen gestern Nachmittag ungestört durch … Continue reading


beitrag von casual nothingness

peaceful agony

In den 90ern und den frühen Jahren des 21. Jahrhunderts richtete sich die Aufmerksamkeit divereser Antifa-Rechercheteams auf die schwarze Szene. Insbesonders das Subgenre des Neo-Folk und eine gewisse englische Band hatte es den antifaschistischen Nachrichtendiensten angetan: Death in June. Death … Continue reading