Getagged: ideologie

SonntagsGesellschaft

Liberale für den Kommunismus, juchhe! (Teil II)

“[Es] reicht schon ein einfacher Blick in eine Studenten-WG, um zu erkennen, warum das mit dem Kommunismus nie funktionieren wird. Welcher Raum ist für gewöhnlich der schmutzige Raum in einer WG? Die Küche! Warum? Weil die Küche allen gehört!” schreibt der liberale Blogger Gerd Buurmann und kommt sich dabei womöglich recht klug und witzig vor. […]

SonntagsGesellschaft

Bin ich Charlie Hebdo? Seid ihr’s?

Stück über Mut und Gratismut Dass der aller Wahrscheinlichkeit nach von Islamisten verübte mörderische Angriff auf die Redaktionsräumen der französischen Zeitschrift Charlie Hebdo ein barbarischer Akt gegen Meinungsfreiheit, Freiheit überhaupt, die Ideale der Aufklärung, vor allem aber auch, man vergisst das gern, gegen Menschen, die man allzuschnell unter heren Idealen begräbt – muss man darauf […]

SonntagsGesellschaft

Das beliebteste Stück Sozialistischer Realismus im Westen

Zu Wassili Grossmans Leben und Schicksal Überraschend wenig finde ich zu den immerhin 1050 Seiten von Wassili Grossmans Leben und Schicksal zu sagen. Ein durchaus in Teilen erschütterndes, detailliertes Werk, mit leider zahlreichen Längen, das zu lesen lohnt, auch wenn es dem halbwegs Informierten wenig Neues über das politische System der Sowjetunion verrät. Die abschreckende […]

SonntagsGesellschaft

Josef Anton, die Fatwa und die „Champions der Meinungsfreiheit“

Was sich von Salman Rushdie über politische Korrektheit lernen lässt Aus den Diskussionen rund um die politisch korrekten Neueditionen mancher Kinderbücher habe ich mich im letzten Jahr herausgehalten. Zu verhärtet die Fronten, zu kindisch die Haltung bei Befürwortern der Änderungen zum Beispiel in Die kleine Hexe und auch beim Gros der Gegner. Dabei könnte die […]

SonntagsGesellschaft

Letzter Mittwochsartikel: Die bequeme Rede vom Unrechtsstaat

Eine deutsche Debatte, die ohne einen einzigen Gedanken auskommt… Wenig so dumm wie diese immer wiederkehrende Debatte über die DDR als Unrechtsstaat. Möchte man sagen. Aber die Dummheit hat System, das Geschwätz über Putinversteher folgt ebendiesem, ebenso übrigens die Ablehnung einer Aufweichung des dreigliedrigen Schulsystems. Man stelle sich vor: “Wenn ich gegen Kasparow spiele” sagte […]

SonntagsGesellschaft

Phillip Pullmans protestantischer Atheismus

His Dark Materials – schlechte Religionskritik, schlechtere Literatur Mit der Trilogie His Dark Materials ist vor einem guten Jahrzehnt Phillip Pullman angetreten, um zu dem von ihm harsch kritisierten Der Herr der Ringe und Die Chroniken von Narnia einen explizit sekulären, gar antichristlichen Gegenentwurf zu gestalten. Zu den Werken Tolkiens und Lewis’ äußert Pullman: „I […]

SonntagsGesellschaft

Geschichtsblinde Quixoterien der Windkraftgegner

Wenn man Pseudoästhetik gegen Windmühlen in Anschlag bringt… Vor einiger Zeit bei starkem Nebel mit dem Auto im rheinhessischen Hügelland. Jede Erhebung sieht gleich aus, jeder Baum, all die Schatten ferner Dörfer. Ich hatte mich hoffnungslos verfahren. Dann reißt nach Stunden, mitten in der Nacht, ich studierte gerade in einer kleinen Nothaltebucht die Karte, der […]

SonntagsGesellschaft

Was George Bush uns über die Kunstkritik lehrt

„George Bush macht „Kunst““ – so titelt voller Hähme das Nachrichtenportal eines großen deutschen E-Mail-Providers. Mit dieser neuen Variante des allseits beliebten Bush-Bashings ist man nicht alleine. Manche stellen es gewitzt und elegant an wie Jon Stewart in der Dailyshow, andere nehmen eben den Hammer zur Hand und hauen immer feste drauf. Eins weiß man […]

SonntagsGesellschaft

Akif Pirinçcis neuer Katzenroman …

… ist keiner. Leider. Darüber eine Fantasie in Blau… Frohlocket ihr Jünger der Musen! Preiset den Herrn ihr Freunde des geflügelten Wortes. Erhebet die Herzen nach Walhall, ihr Liebhaber filigran geführter Federn! Die Durststrecke ist vorbei, die schwarzen Tage der deutschsprachigen Literatur, sie dauerten zu lange schon an (wir schreiben den Monat 2 nach dem […]

SonntagsGesellschaft

Der Dichter Arno Schmidt

Sören Brandes zur Lyrik Schmidts Arno Schmidt wäre gestern 100 geworden. Beim Lesen der zahlreichen, doch eher persönlich eingefärbten Feuilletonsnachrufe habe ich mich an eine kleine Werksausgabe erinnert, die ich mir mal zulegen wollte, weil auch Schmidts Gedichte darin vertreten sind. Ich bin dann vom Preis zurückgeschreckt und habe bis heute keines von Schmidts Gedichten […]

bubi zitrone

links (2. März 2012)

Ein Bekannter hat sein erstes Buch “Ich kann nicht mehr” betitelt. Ich komme zu nichts, ich höre nur noch an (und selbst das in einem Gestus der sich naheliegender wie folgt formulieren ließe “ich höre nur noch ab”). Die Meld…