beitrag von Reflexion

Der Marsch der 0,00009 Prozent.

Auf dem Marsch der „Occupy-Bewegung“ der Wochenende in Berlin stattfand, durfte die verschwörungsideologische Band „Die Bandbreite“ auftreten, der Antifaschist_innen „sexis­ti­sche, anti­se­mi­ti­sche und NS-relativierende Song­texte” vorwerfen.
Ein ausführlicher Bericht findet sich im brandneuen Reflexion-Weblog unter www.reflexion-blog.com. Die Adresse sollten sich Leser_innen dieses Blogs merken, denn dort entsteht die neue Internetpräsenz. Es würde mich freuen, wenn ihr […]


beitrag von Reflexion

Comics gegen Drogen.

Einen ganz be­son­ders ka­put­ten Film be­ka­men die Zu­schau­er_in­nen An­fang der 90′er Jahre des letz­ten Jahr­hun­derts bestaunen. Die „Ro­nald McDo­nald Kin­der­stif­tung“ pro­du­zier­te, unter an­de­rem in Zu­sam­men­ar­beit mit „Dis­ney“ und „War­ner Bro­thers“, einen Film der die Ju­gend­li­chen und Kin­der von il­le­ga­len Dro­gen aller Art ab­hal­ten soll­te. „Co­mic-​Stars gegen Dro­gen“ („Car­toon All-​Stars to the Re­s­cue“) nann­te sich der […]


beitrag von Reflexion

Am Ende die Hoffnung. Eine Kritik.

Irgendwann im letzten Jahr kommen die Mitarbeiter_innen eines Hauptstadtbüros, die irgendwas mit Medien machen, auf eine Idee: Man nehme das ehemalige GZSZ-Sternchen Yvonne Catterfeld, klaue den Plot von Titanic, mische dies mit einer Prise Pearl Harbour und verlege die Handlung auf ein deutsches U-Boot. Fertig ist das „Historien-Drama“, das voll im Trend liegt. Mit „Der […]


beitrag von Reflexion

Bermuda-Dreieck Nordsee. Eine Kritik.

Am vergangenen Sonntag zeigte RTL mal wieder eine Eigenproduktion, für die der Fernsehsender berühmt und berüchtigt ist. „Bermuda-Dreieck Nordsee“ lautete der Name des Streifens, für den RTL wochenlang geworben hatte. Der Film handelt von einer fiesen Konzernchefin, die die deutsche Umwelt versaut. In der originalen Fassung lautete der Name der Firma „Global Senergy“, fast […]


beitrag von Reflexion

Zero Investigation – Eine Kritik.

Der italienische Dokumentarfilm „Zero: An Investigation into 9/11″, der hierzulande auf den Titel „9/11 – Was steckt wirklich dahinter“ getauft wurde, lief vor einiger Zeit im zweiten Programm des Österreichischen Rundfunks (ORF). Außerdem ist der Film öfter in verschiedenen Kinos zu sehen, die mit speziellen Programmen den Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 […]


beitrag von Reflexion

Ninjas gegen den Kommunismus.

Der Trailer des antikommunistischen Machwerks „Ninja in geheimer Mission“ hat es in sich:
„Das letzte Bollwerk der Menschheit gegen die Schrecken des Kommunismus. (…) Gewissenlose KGB-Agenten vergnügen sich mit perversen Folterexperimenten. Hier zeigt die Sowjetunion ihre hässliche Fratze. Nur ein Mann wagt es, sich dem roten Abschaum in den Weg zu stellen (…). Wenn der Terminator […]


beitrag von Reflexion

Nazis im Weltall – III.

Neben der klassischen Star Trek Serie (TOS) und dem neueren Ableger (Enterprise) gab es auch in der Star Trek Serie Voyager eine Doppel-Episode, die sich mit Nazis im Weltall auseinandersetzte. „Das Tötungsspiel“ handelt allerdings nur im weitesten Sinne von Nazis: Eine außerirdische Spezies, die Hirogen, nutzt die historischen Ereignisse, um ihren bizaren Vergnügungen nachzugehen. […]


beitrag von Reflexion

Um Kopf und Kragen…

Sich um Kopf und Kragen reden. Diesmal veranschaulicht durch die verschwörungsideologische Band „Die Bandbreite“. Zu sehen sind der etwas angesäuerte Frontmann Marcel Wojnarowicz alias „Wojna“ und der knuffelige Kopfnicker To…


beitrag von Reflexion

Bis(s) zum bitteren Ende. Eine Kritik.

Als eifriger Leser diverser Jugendzeitschriften, wie zum Beispiel dem Qualitätsmagazin „Bravo“, habe ich am einem der vergangenen Sonntage direkt nach den RTL2-Nachrichten meine Fernbedienung ergriffen und auf den Fernsehsender Pro Sieben geschaltet. Dort, wo Dummheiten wie „Two and a Half Man“ neben Meisterwerken wie den „Simpsons“ zu sehen sind, wurde nämlich ein ganz besonderes Spektakel […]


beitrag von Reflexion

„Die Brut des Bösen.“

Der zweitschlechteste Action-Film, der jemals gedreht wurde, hört auf den schaurigen Namen „Die Brut des Bösen“. Der Film aus dem Jahre 1979 wäre nicht ohne den Schlagsersänger Christian Anders entstanden, der mit seinem Schmalzstück „Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“ die Herzen der Zuhörer_innen erfreute. In den 70′er Jahren des letzten Jahrhunderts wollte sich […]


beitrag von Reflexion

„Macho Man“.

Der Spielfilm „Macho Man“ ist nicht nur der schlechteste Action-Film aller Zeiten, sondern sogar einer der schlechtesten Filme aller Zeiten. Natürlich stammt er aus Deutschland. „Macho Man“ spielt in einer Zeit als die Oberlippenbärte noch en vogue waren. Gedreht wurde im Jahr 1984. In den Hauptrollen sind der Ex-Boxer Rene Weller sowie der […]


beitrag von Reflexion

Was gesagt werden muss.

Der Dialog stammt aus der unglaublich trashigen Serie „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“.