Getagged: theater

Audioarchiv

Theater — Realität — Realismus

Im letzten Jahr fand in Berlin unter dem Titel Theater — Realität — Realismus eine Tagung statt, auf der eine Kritik des Gegenwartstheaters diskutiert wurde. Bezugspunkt der Diskussion waren dabei Dramatiker wie Bertolt Brecht, Peter Hacks und Heiner Müller. Mittlerweile liegt die Dokumentation dieser Tagung als sechste Ausgabe der Zeitschrift Kunst, Spektakel & Revolution vor. […]


Kopie auf planet dissi lesen
ivi - institut für vergleichende irrelevanz

Alternatives Vorlesungsverzeichnis SoSe 2013

Zur freundlichen Beachtung:
In diesem Semester werden 46 Veranstaltungen aus 6 Fachbereichen angeboten:
Du kannst es bereits hier runterladen.
Ab der ersten Vorlesungs-Woche werden auch Druckversionen des AVV auf den Campus ausliegen.
Bockenheim: Cafe KoZ
IGFarben: Campus Trinkhalle, Cafe Anna Blume , PEG Foyer, uvm
Riedberg: Eingang Physik
Ginnheim:  (kommt noch)
Uni-Klinikum: KOMM
Inhalt des AVV:

Algerien – Frankreich: revisited

Antonin Artaud

Architektur und Gesellschaft – Eine […]


Kopie auf planet dissi lesen
Audioarchiv

Weltbühne und Weltsouverän

1. Gerhard Scheit referiert einige Thesen seines 2009 erschienenen Buches „Der Wahn vom Weltsouverän. Zur Kritik des Völkerrechts“. Dabei geht er ausführlich auf das Titelkupfer der Erstausgabe des „Leviathan“ von Thomas Hobbes ein, legt dar warum die Vorstellung von einem Weltsouverän wahnhafte Züge trägt und diskutiert verschiedene (Welt-)Souveränitätskonzepte von Habermas, Kant, Kelsen und Carl Schmitt.
Download […]


Kopie auf planet dissi lesen
BEATPUNK WEBZINE

Schorsch Kamerun »Vor uns die Sintflut«

Hanno hat sich das Theaterstück »Vor uns die Sintflut« von Schorsch Kamerun im Hamburger Thalia-Zelt angesehen und versucht im Meer der Simplifizierungen nicht seekrank zu werden. I. Schorsch Kamerun ist neben seiner Präsenz als Musiker noch als Regisseur auf verschiedenen Bühnen aktiv, das weiß man mittlerweile. Nachdem er mich mit »The Golden Age of Punk […]


Kopie auf planet dissi lesen
dissonanz

Bildungsbürgertum und Theater

Theaterbesucher sind in ihrer überwiegenden Mehrheit stets unerträglich. Die, die es sich leisten können, gehen alle paar Monate fein herausgeputzt mit angestrengt interessierter Miene in ein Theater ihrer Nähe, um je nach Zeitpunkt der Vorstellung entweder vorher oder nachher noch gemütlich im Restaurant zu speisen und sich in der Pause einen Sekt zu genehmigen. Statt […]


Kopie auf planet dissi lesen