beitrag von casual nothingness

Volksmusik der Deklassierten

Frei.Wild ist eine Band aus Südtirol. In Südtirol ist das Leben nicht sonderlich hart. Es gibt zwar Berge, auf denen man bis zur Besinnungslosigkeit herumkraxeln kann, aber die Eingeborenen im Norden Italiens überlassen das Kraxeln lieber den Touristenhorden, die das … Continue reading


beitrag von BEATPUNK WEBZINE

Come to where the Nazi is

Egotronic und Supershirt schlagen am 07.01. in Limbach Oberfrohna auf, damit in dem Ort wenigstens für einen Abend nicht die Nazis den Ton angeben. Also wer kann, immer hin da.


beitrag von classless Kulla

Heute abend und Samstagabend mit Torsun & Egotronic

Nochmal die Details: Heute abend ab 20 Uhr findet die erste Lesung aus “Raven wegen Deutschland” mit Torsun & mir im Festsaal Kreuzberg statt, im Anschluß gibt’s nebenan im Monarch eine Party, bei der Torsun & Peter Nikolai Musik aus dem Sommer 2007 auflegen. Am Samstag spielen der Lasterfahrer und ich im Rahmen der Egotronic-Record-Release-Nacht […]


beitrag von classless Kulla

Die ersten Rezensionen zu “Raven wegen Deutschland”

Aus der Zeitschrift “Die Republik bin ich”: >>Das gleich zu Beginn auftauchende Wort Aufruhr sagt es bereits ganz deutlich: Mit diesem Buch werfen sich die berufsjugendlichen Autoren dem kommenden Aufstand der Wutbürger an den Hals und in der gleichen Bewegung fallen sie jeglichem Bestreben nach Zartheit und Kärchern in den Arm. Ohne es zu lesen, […]


beitrag von BEATPUNK WEBZINE

Ira Atari »Shift«

Nach der Auflösung von Juri Gagarin und nachdem Räuberhöhle schon seit mittlerweile einigen Jahren eigene Wege geht, ist Ira Atari jetzt allein unter Typen bei Audiolith. Damit ist die Audiolithwelt im Pop so in etwa das, was Schlumpfhausen in der Comicwelt ist. Genauer betrachtet bräuchte Ira Atari allerdings gar nicht wirklich auf sex oder gender […]


beitrag von BEATPUNK WEBZINE

Audiolith mit guten Manieren

Gestern schrieb die Hamburger Morgenpost von einem »Skandal« bei der Verleihung des Hamburger Musikpreises. Was die MOPO empört, kann nicht schlecht sein: »Ein Gewinner, der noch während der Verleihung seinen Preis zerhackt! So ein peinliches Spektakel.«