Getagged: grüne

Schlamassel Muc

Bayern: Grüne beschließen harten Kurs gegen Israel-Boykott-Kampagne

Für viele überraschend hat die grüne Landesdelegierten-Konferenz in Deggendorf heute den scharf formulierten Antrag der Grünen Jugend Bayern „Gegen Antisemitismus! Gegen BDS“ beschlossen. Die Bayerischen Grünen rufen damit auch bundesweit alle Gliederungen der Grünen auf, nicht mehr mit Organisationen zusammenzuarbeiten, die sie Israel-Boykott-Kampagne unterstützen. Besonders deutlich wird der Antrag gegenüber der grünen Petra-Kelly-Stiftung.

Die BDS-Kampagne […]

Schlamassel Muc

Antisemitische Plakat-Schmierereien: Spurenlesen im Wahnsinn

Unbekannte verunstalteten Dutzende Wahlplakate in München mit antisemitischen Parolen. Mehrheitlich fanden die judenfeindlichen Verächtlichmachungen auf Plakaten der SPD Platz – und der Grünen. Aber vereinzelt auch auf Plakaten anderer Parteien. Häufig deuten die Kommentare der Täter einen muslimischen Bezugsrahmen an, vermutlich aus dem türkisch-nationalistischen Lager. Versuch einer ideologischen Einordnung.

Juden, Geld, Kirche, Huren – alles […]

Schlamassel Muc

Farbanschlag auf Sozialwohnungen

Vom 12. Mai auf den 13. Mai wurden erneut Sozialwohnungen im Westend Ziel eines koordinierten Farbanschlages der Stadt München.

Die Täter beschmierten die Vorderfront zur Westendenstraße Ecke Bergmannstraße großflächig mit Strumstreichhölzern und lodernden Flammen. Zuerst sei noch ein Keltenkreuz und „Sturm“ in großen Lettern zu sehen gewesen, berichtet ein Nachbarn gegenüber Schlamassel Muc. […]

Lizas Welt

Reden ist Silber, Roth ist Gold

Claudia Roth ist, wer würde das bestreiten wollen, eine wirklich bemerkenswerte Politikerin. Lange Jahre war sie Bundesvorsitzende der Grünen, inzwischen ist sie zur Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages aufgestiegen, und niemand kann versprechen, dass sie damit schon das Ende der Karriereleiter erreicht hat. Die gebürtige Ulmerin ist modern, weltgewandt und polyglott, wie sie auch in ihren […]

Schlamassel Muc

Stolpersteinigung der Vernunft

Der Kulturausschuss des Münchner Stadtrates begrüßte gestern einstimmig ein Stadtratshearing zum Thema „Stolpersteine als Form der Erinnerung für NS-Opfer“. Die Israelitische Kultusgemeinde hatte sich in München lange Zeit erfolgreich gegen das Trampelgedenken gewehrt. Die Befürworter geben sich zunehmend siegessicher.

…sicher nicht.
Ulrich Restat zeigt sich empört, weil er „als Antisemit verflucht“ worden sei, so der […]

Schlamassel Muc

The Great Nakba-Swindle Meets Munich

Zeremonie zur Vorbereitung des „Nakba“-Tages in Beirut (gefunden in einem des Zionismus unverdächtigen Blog)
Der Begriff „Nakba“ bedeutet auf arabisch Katastrophe und wurde von radikalen palästinensischen Gruppen in Anlehnung an den hebräischen Begriff „Shoah“ – der ebenfalls große Katastrophe bedeutet – in den letzten Jahrzehnten zum politischen Kampfbegriff geformt. Während „Shoah“ die systematische Vernichtung von sechs […]

Schlamassel Muc

„Der Mensch ist nicht in erster Linie Weltbürger“

Wie schon 2012, als das Erdinger Moos gegen eine 3. Startbahn und die Amerikanische Goldrute verteidigt werden musste, mobilisiert aktuell eine Heimatfront gegen die Olympiabewerbung 2022. Ihre Ausrichtung ist im Kontext der Strategie der bayerischen Grünen zu betrachten, die Dorfgemeinschaft gegen CSU und Globalisierung in Stellung zu bringen.

„Oja! Zu Winterspielen mit Tradition“, heißt es auf […]

Schlamassel Muc

„Totschlag-Argument Antisemitismus“ – Reaktionen auf den Offenen Brief an das EWH

Mit einem Offenen Brief riefen Münchner Organisationen vor wenigen Wochen das Eine-Welt-Haus (EWH) auf, den antizionistischen Normalzustand dort zu beenden. Bislang kam keine Antwort, doch der EWH-Vorstand musste sich in der Tagespresse dazu äußern. Auch die Gruppe Kir Royal machte Anmerkungen, die in sich durchaus richtig, aber an sich falsch sind.

Anfangs versuchte man sich im […]

Schlamassel Muc

Eine-Welt-(ohne Israel)-Haus: „Die bezahlten Typen von Knobloch“ kritisieren den antizionistischen Normalzustand

Mit einem Offenen Brief haben sich die Grüne Jugend München, der Verband Jüdischer Studenten in Bayern, die Linksjugend Solid München, die Piratenpartei München und andere an die Münchner Begegnungsstätte Eine-Welt-Haus gewandt. Sie fordern den Programmvorstand auf, der Dämonisierung und Delegitimierung Israels endlich Einhalt zu gebieten.

In den vergangenen zehn Jahren sind im Eine-Welt-Haus über 170 […]

Schlamassel Muc

Siegfried Benker: Ein Hausbesetzer tritt ab

Sechzehn Jahre lang war er grüner Fraktionsvorsitzender im Münchner Stadtrat. Künftig wird Siegfried Benker den städtischen Altenheimbetreiber Münchenstift leiten. Damit verliert die antizionistische Bewegung einen einflussreichen Verbündeten. Aber auch der Stadtrat verliert – einen großen Kämpfer für Flüchtlingsrechte.

Vor einem Transparent mit den markigen Worten „Der Profit der einen ist die Wohnungsnot der anderen“ steht […]

exsuperabilis

Antisemitismus und Dönmez

Wo der grassierende Antisemitismus in den Kommentarspalten eines Politikers aus dem dritten, rechten Lager für stetiges Gesprächsmaterial sorgt, bleibt der linke Antisemitismus in Österreich weitestgehend unbeachtet.
Dafür sorgt Efgani Dönmez (zumindest virtuell) für Schlagzeilen.

Hier jedenfalls äußert ein persönlicher Freund bzw. zumindest ein Anhänger des Grünen-Politikers  seine Sicht der Dinge, die zweifellos die eines typischen Antisemiten des 21. Jahrhunderts ist:

Ich stehe hier auf der Seite der Muslime, wobei ich betonen möchte, dass ich die Islamisten strikt ablehne! Ich sehe aber die ganze Sache anders – die Amerikaner brauchen einen Vorwand, um in Libyen Truppen zu stationieren, das selbe gilt für andere islamische Länder, die größere Öl-Vorkommen besitzen. Dazu produziert man “anonym” ein Film, der den Islam beleidigt und dann braucht man nur zu warten, bis die Muslime reagieren. In Libyen hat man einen Diplomaten geopfert (wobei ich sage, dass er das verdinet hat, was ein Terror-Unterstützer verdient), um in Libyen den “grünen” Widerstand zu beseitigen (dazu die Drohnen, wer glaubt, dass die USA Al-Kaida in Libyen jagen wird, der irrt gewaltig), die Gaddafi-Anhänger bedrohen nämlich die Öl-Interessen des Westens. 
Jetzt können die USA in Libyen einfach legal einmarschieren und damit hat der Islamist Obama das erreicht, was er wollte!

 Er postete das unter einen Artikel des grünen Abgeordneten, in welchem Letzterer die Schuld an der islamistischen Botschaftsstürmerei in Yemen, Ägypten und Libyen einem Low-Budget-Film zuspricht, dessen Urheberschaft man ursprünglich als “jüdisch” vermutete und insbesondere von der iranischen regimetreuen Presseagentur PRESSTV immer noch als Produktion eines israelischen Amerikaner angesehen wird – was sich mittlerweile als Trugschluss und Propaganda herausstellte.

Dass die Juden die Finanzwelt und damit die Weltwirtschaft zumindest dominieren (ich gehe so weit zu sagen, sie beherrschen die Weltwirtschaft) ist zwar eine Tatsache, aber diesmal schätze ich eher, dass sie weniger dahinter stecken, “anonym” wurde der Film gefilmt, nur die Frage ist – wem nutzt dieser Film? Die Antwort ist einfach – den Amerikanern, die nun z.B. in Libyen ihre Interessen entgültig militärisch durchsetzen können! 
Ich mag normalerweise keine Weltverschwörungstheorien, aber diesmal ist es eine mittelgroße Verschwörung der CIA auf Befehl von Obama!

Nun könnte man fragen, was Dönmez mit diesen Ansichten gemein haben könnte, da der Poster ein Anhänger des Grünen-Abgeordneten zu sein scheint.

Ein anderer User stimmt dem zitierten Antisemiten noch beiläufig zu:

“Dass die Juden die Finanzwelt und damit die Weltwirtschaft zumindest dominieren (ich gehe so weit zu sagen, sie beherrschen die Weltwirtschaft) ist zwar eine Tatsache,…..” 

Sie dominieren die Weltwirtschaft ZUMINDEST und beherrschen sie……..das Thema kann gar nicht ernst genug sein, ohne das einer etwas lustiges sagt ^^

Was wohl Efgani Dönmez zu einem Artikel in einer Tageszeitung über seine antisemitischen Facebook-Fans sagen würde?

Hintergrundinformationen:
http://www.facebook.com/efgani.doenmez/posts/348707058551793
http://efganidoenmez.at/2012/09/13/innocence-of-muslims-ein-letztklassiger-film/
http://www.aei.org/article/foreign-and-defense-policy/regional/middle-east-and-north-africa/what-really-motivated-the-embassy-attacks/
http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/2012/09/12/innocence-of-muslims/
http://www.jpost.com/Opinion/Columnists/Article.aspx?id=284810
http://forward.com/articles/162790/egyptian-christian-says-he-made-anti-islam-film/#ixzz26MvhWTt1

Screenshots:
http://www50.zippyshare.com/v/32743960/file.html
http://www50.zippyshare.com/v/91777444/file.html
http://www50.zippyshare.com/v/4174140/file.html

exsuperabilis

Antisemitismus und Dönmez

Wo der grassierende Antisemitismus in den Kommentarspalten eines Politikers aus dem dritten, rechten Lager für stetiges Gesprächsmaterial sorgt, bleibt der linke Antisemitismus in Österreich weitestgehend unbeachtet.
Dafür sorgt Efgani Dönmez (zumindest virtuell) für Schlagzeilen.

Hier jedenfalls äußert ein persönlicher Freund bzw. zumindest ein Anhänger des Grünen-Politikers  seine Sicht der Dinge, die zweifellos die eines typischen Antisemiten des 21. Jahrhunderts ist:

Ich stehe hier auf der Seite der Muslime, wobei ich betonen möchte, dass ich die Islamisten strikt ablehne! Ich sehe aber die ganze Sache anders – die Amerikaner brauchen einen Vorwand, um in Libyen Truppen zu stationieren, das selbe gilt für andere islamische Länder, die größere Öl-Vorkommen besitzen. Dazu produziert man “anonym” ein Film, der den Islam beleidigt und dann braucht man nur zu warten, bis die Muslime reagieren. In Libyen hat man einen Diplomaten geopfert (wobei ich sage, dass er das verdinet hat, was ein Terror-Unterstützer verdient), um in Libyen den “grünen” Widerstand zu beseitigen (dazu die Drohnen, wer glaubt, dass die USA Al-Kaida in Libyen jagen wird, der irrt gewaltig), die Gaddafi-Anhänger bedrohen nämlich die Öl-Interessen des Westens. 
Jetzt können die USA in Libyen einfach legal einmarschieren und damit hat der Islamist Obama das erreicht, was er wollte!

 Er postete das unter einen Artikel des grünen Abgeordneten, in welchem Letzterer die Schuld an der islamistischen Botschaftsstürmerei in Yemen, Ägypten und Libyen einem Low-Budget-Film zuspricht, dessen Urheberschaft man ursprünglich als “jüdisch” vermutete und insbesondere von der iranischen regimetreuen Presseagentur PRESSTV immer noch als Produktion eines israelischen Amerikaner angesehen wird – was sich mittlerweile als Trugschluss und Propaganda herausstellte.

Dass die Juden die Finanzwelt und damit die Weltwirtschaft zumindest dominieren (ich gehe so weit zu sagen, sie beherrschen die Weltwirtschaft) ist zwar eine Tatsache, aber diesmal schätze ich eher, dass sie weniger dahinter stecken, “anonym” wurde der Film gefilmt, nur die Frage ist – wem nutzt dieser Film? Die Antwort ist einfach – den Amerikanern, die nun z.B. in Libyen ihre Interessen entgültig militärisch durchsetzen können! 
Ich mag normalerweise keine Weltverschwörungstheorien, aber diesmal ist es eine mittelgroße Verschwörung der CIA auf Befehl von Obama!

Nun könnte man fragen, was Dönmez mit diesen Ansichten gemein haben könnte, da der Poster ein Anhänger des Grünen-Abgeordneten zu sein scheint.

Ein anderer User stimmt dem zitierten Antisemiten noch beiläufig zu:

“Dass die Juden die Finanzwelt und damit die Weltwirtschaft zumindest dominieren (ich gehe so weit zu sagen, sie beherrschen die Weltwirtschaft) ist zwar eine Tatsache,…..” 

Sie dominieren die Weltwirtschaft ZUMINDEST und beherrschen sie……..das Thema kann gar nicht ernst genug sein, ohne das einer etwas lustiges sagt ^^

Was wohl Efgani Dönmez zu einem Artikel in einer Tageszeitung über seine antisemitischen Facebook-Fans sagen würde?

Hintergrundinformationen:
http://www.facebook.com/efgani.doenmez/posts/348707058551793
http://efganidoenmez.at/2012/09/13/innocence-of-muslims-ein-letztklassiger-film/
http://www.aei.org/article/foreign-and-defense-policy/regional/middle-east-and-north-africa/what-really-motivated-the-embassy-attacks/
http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/2012/09/12/innocence-of-muslims/
http://www.jpost.com/Opinion/Columnists/Article.aspx?id=284810
http://forward.com/articles/162790/egyptian-christian-says-he-made-anti-islam-film/#ixzz26MvhWTt1

Screenshots:
http://www50.zippyshare.com/v/32743960/file.html
http://www50.zippyshare.com/v/91777444/file.html
http://www50.zippyshare.com/v/4174140/file.html

Schlamassel Muc

Grünes Wahlkreisbüro rügt EineWeltHaus

Das Münchner EinWeltHaus erhielt überraschend Post vom Wahlkreisbüro des MdB Kekeritz. Die Fürther Grünen kamen zum Schluss, dass es sich bei mindestens einer Veranstaltung des antizionistischen Vereins „Salam Shalom“ im bekannten Münchner Kulturzentrum um Propaganda handelt. Eine Reaktion der Verantwortlichen der Einrichtung blieb aus. Dafür toben jetzt die Antisemiten in der Mailbox.

Nahost ohne Israel – […]

Schlamassel Muc

Anti-Siko-Bündnis schmilzt weiter

Es werden immer weniger. Auch die Grüne Jugend Bayern wird im nächsten Jahr nicht mehr Teil des „Aktionsbündnisses gegen die Nato-Sicherheitskonferenz“ sein. Der Jugendverband begründet seine Entscheidung mit den antisemitisch motivierten Übergriffen und dem regressiven Antikapitalismus bei den Protesten in diesem Jahr.

Siko-Proteste 2011: „Israel zurück ins Meer!“ [Foto: luzi-m]
Der Antrag wurde von drei Mitgliedern […]