beitrag von AG »No Tears for Krauts«

Für den Feminismus.

Folgendes Flugblatt wurde am 14.04.2018 auf der Demonstration »konsequent. feministisch. antifaschistisch. – Kick Them Out! Nazizentren Dichtmachen.« in Halle (Saale) verteilt: Flugblatt: Für den Feminismus [PDF] Liebe Teilnehmer der heutigen  Demonstration, mal Hand auf‘s Herz: Kommt es Euch nicht auch … Weiterlesen


beitrag von kotzboy.com

cottbus schaut zu

In der Silvesternacht wurden in Cottbus Asylbewerber bis in ihre Unterkunft verfolgt. Dem dortigen Wachpersonal wird absichtliche Untätigkeit vorgeworfen.


beitrag von Ferne Welten

Rapsemitismus

KC Rebell ist deutscher Künstler, der eine politische Agenda formuliert. Schon 2016 erschien der offenbarende Track “TelVision”, bei dem ihm die Musikanten PA Sports, Kianush und Kollegah unterstützen. Während die Rapper wütende Phrasen gegen die USA und Israel… Mehr


beitrag von AG »No Tears for Krauts«

ANTIFASCHISTISCHE HOCHSCHULTAGE 2017

Diesen Sommer finden wieder die antifaschistischen Hochschultage statt. Das Programm-Heft gibt es hier als PDF. Weitere Informationen unter: antifa.uni-halle.de sowie facebook.com/agantifaschismus Popanz Neue Rechte – Die Sehnsucht nach dem Führer 1. Juni 2017, 19:00 Uhr Melanchthonianum am Universitätsplatz Seitdem die … Weiterlesen


beitrag von Im Kopf Lokalisation

Antwort auf Heidenau-Ereignisse

Während auf youtube/google ein Video zu finden ist, in welchem ein Teil der Ereignisse um eine gewalttätige Nazi-Bürger-Demonstration gegen Polizisten und eine Flüchtlingsunterkunft zu sehen sind, bei addn.me ein Artikel erschien, welcher eher nüchtern über die Ereignisse des Abends vom 21.8.2015 in der Nähe von Dresden berichtet: Eine Stunde vor Mitternacht eskaliert die Situation schließlich […]


beitrag von Im Kopf Lokalisation

seven days ago

In Dresden sind am 12. Februar, einen Tag vor dem großen Zerstörungs-Erinnerungsgedenken, Nazis marschiert. Menschen die dies zu verhindern suchten wurden aus dem Weg geräumt. (unbearbeitet-src) Am nächsten Tag (13.03.2014) gedachten die Nazis Hand in Hand bzw. Arm in Arm mit den gedenkenden Bürgern der Stadt – mehr als ideologische Übereinstimmung auf Augenhöhe? (Oberbürgermeisterin der […]


beitrag von Reflexion

Unterschriften-Querfront.

Am 12. Dezember 2012 entscheidet der deutsche Bundestag über einen Antrag der Bundesregierung. Dann soll über die „Entsendung deutscher bewaffneter Streitkräfte zur Verstärkung der integrierten Luftverteidigung der NATO in der Türkei“ abgestimmt werden. Vor der Abstimmung bekommen die Abgeordneten allerdings … Weiterlesen


beitrag von Reflexion

Untergangsmythen.

Am 14. April 1912 streifte die Titanic einen Eis­berg und ver­sank im Atlan­tik. Die Kata­stro­phe ist eine Grund­lage für verschwörungsideologische Mythen, die bereits kurz nach dem Unter­gang ver­brei­tet wur­den und die zum hun­dert­jäh­ri­gen Jubi­läum eine Renais­sance erle­ben dür­fen… Weiterlesen


beitrag von Reflexion

Der König von Deutschland

Zur Geisterstunde war es soweit. In Wittenberg gründete Peter Fitzek kurz nach Mitternacht sein eigenes kleines Königreich und ließ sich vor mehreren hundert Anhängern eine Krone aufsetzen. Diese hatten sich am Wochenende des 15. und 16. September versammelt, um die … Weiterlesen


beitrag von Reflexion

Marsch der Antisemiten.

Etwa 600 Antisemiten beteiligten sich in diesem Jahr am „Al Quds”–Marsch in Berlin. Es handelt sich um eine jährliche Propagandaverstanstaltung für das iranischen Regimes und seine Apologeten, die Israel mit Vernichtung bedrohen. Im Aufruf zum größten islamistischen Aufmarsch, an dem sich allerdings auch andere Israel-Hasser beteiligen, wurde zum „Widerstand der Völker” aufgerufen. Auch in diesem […]


beitrag von Reflexion

Grabkerzen für den Frieden.

„Ab dem 15.09. wird zurück gefriedet”, freuen sich die Organisator_innen. Mit dem abgewandelten Hitler-Zitat rufen sie zur „Friedensdemonstration” in Berlin auf. Am  15. 09. 2012 wollen sich deutsche Friedensfreunde und die kläglichen Reste der so genannten „Occupy-Bewegung” in Berlin versammeln, um für „Frieden und Völkerverständigung in der Welt” zu marschieren. Dabei hat man sich einer merkwürdigen […]


beitrag von Reflexion

Das Interview.

An dieser Stelle ein Interview, das ich in dieser Woche mit Radio Corax geführt habe. Dieses Mal geht es um die verschwörungsideologische Band „Die Bandbreite”. Im Interview gehe ich auf die Inhalte und die verschiedenen Auftritte der Band ein, die den Soundtrack für „Truther” und „Infokrieger” produziert. Außerdem geht es um das Lob von Nazis […]


beitrag von Reflexion

Innenansichten.

Im Thüringer Landtag sprachen am 9. Juli 2012 mehrere ehemalige Verfassungsschutz-Mitarbeiter vor dem Untersuchungsausschuss zur NSU und zum möglichen Behördenversagen. Unter anderem äußerte sich der ehemalige Präsident vom Thüringer Landesamt für Verfassungsschutz, eine Gestalt namens Helmut Roewer, der heutzutage im äußerst rechten Ares-Verlag publiziert. Auf der Internetseite des Jugend– und Wahlkreisbüro Haskala wurden einige teils […]


beitrag von Reflexion

Der Aufmarsch der Anti-Europäer.

Am Freitag, den 08.06.2012, trafen sie in Berlin zusammen. Die Kader der Partei der Vernunft (PdV), die Leser_innen der rechten Wochenzeitung „Junge Freiheit” und andere Wutbürger_innen trafen sich vor dem Reichstag, um gegen einen angeblichen „kalten Staatsstreich” zu protestieren, den sie mit dem ESM-Vertrag verwirklicht sehen. Sie fürchten um ihren deutschen Nationalstaat, der durch „Banker” […]


beitrag von Reflexion

Das Massaker der Verschwörungsszene.

Das Massaker in der syrischen Stadt Hula, bei dem mindestens 100 Menschen ermordet wurden, beschäftigt auch in Deutschland Verschwörungsideologen, Nationalsozialisten und Anti-Imperialisten.


beitrag von Reflexion

Die Gefährten des Landtagskandidaten.

Wirft man einen Blick auf die Reisegefährten des FDP-Landtagskandidaten Claus Hübscher, wird mehr als deutlich, mit wem sich der FDP-Politiker in ein Flugzeug gesetzt hat, um dem iranischen Präsidenten die Aufwartung zu machen. Es handelt sich um Verschwörungsideologen, Alt-Nazis, Antisemiten und andere obskure Gestalten, die den FDP-Politiker begleiteten.


beitrag von Reflexion

Der Ziegelphysiker.

An der Reisegruppe, die am 27. April 2012 vom iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zur “Privataudienz” empfangen wurde, waren nicht nur Verschwörungsideologen und der FDP-Landtagskandidat Claus Hübscher beteiligt. Ein Ziegelphysiker reiste ebenfalls zur “Privataudienz”. Auf seiner Internetseite spricht er von “mächtigen Juden” und “Globalheuschrecken”.


beitrag von Reflexion

Die Werbefigur.

Marco Wüst sticht Tattoos und verkauft Tabak in seinem kleinen Geschäft in Stade. Außerdem dient er als Werbeträger für die “Partei der Vernunft”. Ansonsten leugnet der Hetzer den Holocaust, und organisiert Veranstaltungen für rechte “Reichsbürger”. Ein Hinweis.


beitrag von Reflexion

Der Aktivist.

Haupt­be­ruf­lich erstellt Jür­gen Lorenz Simon Pro­gramme, zum Bei­spiel für „Gerol­stei­ner” und für andere deut­sche Kon­zerne. In sei­ner Frei­zeit ist der „web­tecc”–Geschäfts­füh­rer in der „Occupy-Bewegung” in Bonn aktiv. Dort hetzt er gegen Menschen, die zum “grossen Teil jüdischer Abstammung” sind. Ein Porträt.


beitrag von Reflexion

Die Zusammenkunft der Querfrontler.

Nachdem eine Mail des RBB-Radiomoderators Ken Jebsen veröffentlicht worden war, verlor dieser — nach einiger Zeit — tatsächlich seinen Job. Jebsen hatte in der Mail unter anderem geschrieben, dass er wissen würde, „wer den holocaust als PR erfunden hat”. Jebsen machte hier den jüdischen Autoren Edward Bernays verantwortlich. Außerdem betrieb Jebsen, der sich an anderer […]


beitrag von Reflexion

Die Wahl der Qual.

Ein neuer Bundespräsident wird gesucht: Während eine große deutsche Koalition, die fast alle Parteien umfasst, nun den ehemaligen Bürgerrechtler Joachim Gauck nominieren will, favorisieren einige Linkspartei-Politiker_innen und Piratenpartei-Aktivist_innen den Kabarettisten Georg Schramm. Es wäre eine Wahl wie zwischen Pest und Cholera. Joachim Gauck, der von einigen Netzaktivist_innen mit der hohlen Parole „Yes, we Gauck” unterstützt […]


beitrag von Reflexion

Die ACTA-Chronologie.

Am 11. Februar protestierten zehntausende gegen das ACTA-Abkommen. “ACTA ist ein Hurensohn”, behauptete ein Redner. Ein anderer bewarb “Verschwörungstheorien”. Zeit für eine kleine Chronologie der Ereignisse, mit dem Blick auf die Demonstrationen in Berlin, Bremen, Wien, Hannover und Oldenburg.


beitrag von bubi zitrone

links (15. Februar 2012)

Erfurt: Ein 24-jähriger wurde wiederholt beim Fahren in der Tram ohne Fahrkarte kontrolliert. Da er die Geldstrafe von 3200€ nicht bezahlt hatte, wurde er verhaftet und für sieben Monate ins Gefängnis gesteckt. 
Gera (“Ich spürte wie meine…